Bobst
Carestia erhöht Kapazitäten mit Expertfold 50

07.02.2020 Bobst liefert in Kürze eine Faltschachtel-Klebemaschine Expertfold 50 an Carestia Arcade Beauty (Carestia). Damit bauen beide Unternehmen ihre Partnerschaft weiter aus.

© Foto: Bobst
Carestia, Anbieter parfümierter und unparfümierter Luxuspapiere aus Frankreich, baut mit der Expertfold 50 seine Kapazität in der Herstellung kleiner, mittlerer und großer Auflagen von Musterpackungen und Mini-Kartonverpackungen weiter aus. „Die Expertfold ist die ideale Lösung für hochwertige Kosmetik- und Parfümprodukte. Ihre Spezialwerkzeuge garantieren eine schnelle Produktion und kontrollierte Qualität auf hohem Niveau“, erklärt Carestia-Geschäftsführerin Marie-Hélène Marcelli. Als langfristiges Ziel will der Markenartikelhersteller jedoch über die  Parfüm- und Kosmetikbranche hinaus neue Märkte in den Bereichen Accessoires, Lebensmittel, Weine und Spirituosen erschließen.

Emilio Corti, Vertriebsleiter Bobst Geschäftsbereich Sheet-fed: „Carestia und Bobst arbeiten seit einigen Jahren partnerschaftlich zusammen. Carestia verfügt über verschiedene unserer Maschinen wie Autoplatine-Stanzen, Prägefoliendruckmaschinen und Faltschachtel-Klebemaschinen. Entsprechend kennt das Unternehmen die Vorteile unserer Maschinen aus Erfahrung. Bei unserer Zusammenarbeit geht es sowohl um strategischen Input als auch technische Unterstützung und Know-how.“

Ökologischer Bonus mit der neuen Zertifizierung der Klimaneutralität

Als umweltbewusstes Unternehmen hat sich Carestia für die Klimaneutralitätszertifizierung von Bobst entschieden. In Zusammenarbeit mit der Stiftung Myclimate hat Bobst diese Option im vergangenen Jahr in sein Portfolio aufgenommen.

Der gesamte CO2-Ausstoß, der bei der Produktion der Expertfold 50/80/110 entsteht - einschließlich der Gewinnung / Produktion der Rohstoffe, deren Verpackung und Transport zum Maschinenhersteller, der Produktion der Maschine, der Verpackung der fertigen Maschine sowie eines Teils des CO2-Ausstoßes des Produktionsstandortes von Bobst - wurde dabei ermittelt. Gemäß internationalen Standards wird danach jede Tonne CO2 mit einem von Myclimate definierten Satz ausgeglichen, womit sich die Gesamtkosten dieser neuen Maschinenoption ergeben. Der Betrag wird schließlich in ein internationales Portfolio von Umweltprojekten investiert, die Myclimate vorschlägt. Ziel ist es, den CO2-Ausstoß, der mit der Produktion und Lieferung von Bobst-Anlagen entsteht, vollständig zu kompensieren. Da es für Carestia wichtig ist, umweltverantwortlich zu produzieren, entschied sich das Unternehmen für die Zertifizierung.
stats