Schreiner Medi Pharm
Smarte Blisterverpackung für klinische Studie

21.08.2018 Schreiner Medi Pharm hat für einen Pharmakonzern eine intelligente Blisterverpackung zur digitalen Therapiekontrolle entwickelt. Ziel dieser Patient Compliance Monitoring Lösung ist es, eine höhere Therapietreue der Studienteilnehmer bei der Medikamenteneinnahme zu erreichen.

Gedruckte Elektronik und intelligente Sensorik machen aus einer gewöhnlich aussehenden Blisterverpackung ein modernes Instrument zur digitalen Therapiekontrolle.
© Foto: Schreiner Medi Pharma
Gedruckte Elektronik und intelligente Sensorik machen aus einer gewöhnlich aussehenden Blisterverpackung ein modernes Instrument zur digitalen Therapiekontrolle.

Umgesetzt hat Schreiner Medi Pharm die intelligente Verpackung gemeinsam mit dem niederländischen Technologieunternehmen ECCT (Experts in Communications and Connectivity Technology). Für den Pharmahersteller ist das elektronische Tool zum Management und Tracking von Prozessen im Rahmen klinischer Studien ein Meilenstein.

Hohe Genauigkeit bei Internationalen Studien

Klinische Studien werden in der Regel international durchgeführt und erfordern eine hohe Genauigkeit, sichere Abläufe, Effizienz, Schnelligkeit und Flexibilität. Konventionelle, nicht automatisierte Prozesse, sind häufig fehleranfällig. Dabei ist die regelmäßige Einnahme der Prüfpräparate durch die Probanden entscheidend für den Erfolg einer klinischen Studie, oftmals jedoch schwer nachzuverfolgen. Eine typische Annahme geht beispielsweise davon aus, dass 20 Prozent der Patienten sich nicht therapiekonform verhalten. Entsprechend muss die Patientenpopulation um 60 Prozent erhöht werden, um die Unschärfe in den Ergebnisanalysen zu kompensieren.

Smart-Packaging-Lösung

Um diesen Herausforderungen der klinischen Studien zu begegnen, hat Schreiner Medi Pharm gemeinsam mit ECCT und dem Pharmakonzern eine Smart-Packaging-Lösung zum Patient Compliance Monitoring realisiert: Drückt der Anwender eine Tablette aus der Blisterverpackung, werden in Echtzeit Daten generiert, wie Medikamententyp, Zeitpunkt der Entnahme und die betreffende Kavität. Diese Daten werden dann automatisch in der Verpackung gespeichert und via Smartphone-App oder Auslesegerät an eine Datenbank übertragen. Damit lässt sich die Compliance des jeweiligen Probanden exakt nachverfolgen. Zusätzlich ist es möglich, eine Erinnerung zur Medikamenteneinnahme an den Patienten zu senden, die Dosis anzupassen und den Probanden mittels interaktiver Kommunikation zwischen Arzt und Patient in der Therapietreue zu unterstützen.
Diese intelligente Verpackungslösung integriert unter anderem gedruckte Elektronik ohne das Verpackungsdesign zu beeinflussen. Eine smarte Datenbankplattform bietet vielfache Datentransfers und Analysemöglichkeiten. Schreiner Medi Pharm liefert dabei die Expertise in innovativer Drucktechnik, ECCT die intelligente Sensorik.

Durch den Einsatz des digitalen Tools zur Therapiekontrolle reduziert sich für den Pharmakonzern die manuelle Dokumentation deutlich. Komplexe Therapien und Studienabläufe können flexibler angepasst, die Ausfallquote durch nachgewiesene Non-Compliance reduziert und die Datenqualität optimiert werden. Zudem verkürzt die smarte Verpackung die Versuchsdauer und beschleunigt den Zulassungsprozess für neue Medikamente.

stats