Namensänderung
IMS Deltamatic S.p.A. ändert seinen Firmennamen in IMS Technologies S.p.A

07.06.2018 IMS Deltamatic S.p.A. mit Sitz in Calcinate, Italien, ein Unternehmen in der Entwicklung, Herstellung und dem Verkauf von hochtechnologischen automatischen Spezialmaschinen für die Converting-, Verpackungs- und Automobilindustrie, gibt die Änderung seines Firmennamens in IMS Technologies S.p.A. mit sofortiger Wirkung bekannt.

Der Firmensitz von IMS Technologies.
© Foto: IMS Technologies
Der Firmensitz von IMS Technologies.

Der neue Markenauftritt spiegelt die Strategie des Konzerns wider, seine drei Geschäftsfelder Converting, Automotive und Packaging auszubauen. IMS Technologies wird nun von der Coeclerici S.p.A. kontrolliert, die Ende Dezember 2017, ein Jahr nach dem Erwerb von 67 %, die restlichen 33 % der Anteile übernommen hat.

Das Management hat mit Unterstützung des neuen Gesellschafters im Rahmen der „Strategie 2019“ neue strategische Linien gesetzt, die auf die Entwicklung wichtiger Synergien zwischen den verschiedenen Marktsegmenten und die Realisierung von Skaleneffekten ausgerichtet sind, um mittelfristig ein solides Geschäftswachstum zu gewährleisten.

Die „Strategie 2019“ sichert sowohl die Kontinuität des bisherigen Entwicklungsplans, dank dem der Konzern in den vergangenen Jahren bereits signifikante Fortschritte erzielen konnte, setzt aber auch weitere wichtige Ziele für das Geschäftswachstum im Zweijahreszeitraum 2018-2019. Im Vordergrund steht insbesondere die Fortsetzung eines profitablen Wachstums mit einer Weiterentwicklung durch Akquisitionen und organisches Wachstum mit dem Ziel, die Marktposition in den kommenden Jahren weiter zu stärken.

Alle Unternehmen und Marken von IMS Technologies (Goebel IMS, Rotomac, Deltamould und Kasper) werden die neue Corporate Identity-Strategie der Gruppe umsetzen und ihre spezifischen Geschäfts-, Marketing- und Produktinitiativen fortsetzen, die zu einer globalen Performance beitragen.

Daniele Vaglietti, CEO von IMS Technologies, Paolo Clerici, Chairman, und Teresio Gigi Gaudio, Vice President, werden den neuen strategischen Plan mit einem Team von qualifizierten Mitarbeitern umsetzen. „Dank unseres neuen Geschäfts- und Organisationsmodells werden wir von einem Wettbewerbsvorteil profitieren, indem wir die Koordination der Aktivitäten vereinfachen und Größenvorteile in Bezug auf Wissen und Fähigkeiten, Produktentwicklung, Technologie und Fertigung erzielen“, sagte CEO Daniele Vaglietti.

„Die Entscheidung, unsere Beteiligung an IMS Technologies weiter aufzustocken, um die volle Kontrolle zu übernehmen, ist ein konkretes Zeichen unseres Engagements und unseres Vertrauens in das Potenzial dieses italienischen Unternehmens mit einer großen globalen Präsenz. Wir werden das Management beim weiteren Wachstum von IMS Technologies voll unterstützen; die Veränderung der Marke und der Corporate Identity ist ein entscheidender Moment, um eine neue Phase des Erfolgs in der Geschichte dieser Gruppe einzuleiten“, fügte Paolo Clerici, Chairman von IMS Technologies und Chairman und CEO von Coeclerici S.p.A., hinzu.

stats