07.-13.05.2020, Düsseldorf

Interpack 2020

Die Interpack 2020 ist komplett ausgebucht, sodass vom 07. bis 13. Mai 2020 rund 3.000 Aussteller aus etwa 60 Ländern ihre Lösungen auf der international bedeutendsten Veranstaltung der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie zeigen werden. Die Parallelveranstaltung für die Zulieferindustrie, „Components – special trade fair by Interpack“ in Halle 18 ist ebenfalls ausgebucht.

Impressionen von der Interpack 2017
© Foto: Messe Düsseldorf
Impressionen von der Interpack 2017

Einzigartiges Angebot

Für einen Überblick über das einzigartige Angebot und die teilnehmenden Unternehmen können Interessierte ab sofort auf interpack.de die Rubrik „Aussteller und Produkte“ nutzten. Ein schneller Einstieg ist über die acht Zielgruppen-Icons unter „Branchensuche“ möglich: Ein Klick listet alle Aussteller auf, die Angebote für die entsprechende Branche in ihrem Portfolio haben. Durch verschiedene Selektionsmöglichkeiten können künftige Besucher die Ergebnisse weiter verfeinern und mit der My Organizer-Funktion in einem persönlichen Account abspeichern. Einzelne Aussteller können als Favoriten markiert und mit Notizen versehen werden – Synchronisierung mit der Interpack App, die es für iOS und Android gibt, inklusive. Die Funktion bietet darüber hinaus einen personalisierten Hallenplan der die Orientierung in den 18 Messehallen erleichtert.

Optimierte Hallenstruktur

Dazu trägt auch die optimierte Struktur der Interpack bei, die nun durch Angebotsschwerpunkte für Anwenderindustrien wie z.B. die Pharma- und Kosmetikbranche (Hallen 15-17) oder Teilsegmente der Branche wie Packstoffe, Packmittel und deren Produktion (Hallen um den Eingang Nord) bildet. Um die Orientierung auch innerhalb der Cluster zu vereinfachen, wurden die Aussteller auch dort klarer strukturiert. Angebote zu bestimmten Prozessschritten stellen nun in räumlicher Nähe aus.

Neue Konferenz: “Life without Packaging?”

Das Thema Nachhaltigkeit – schon seit Jahren prägend für die Branche – hat in jüngerer Vergangenheit durch die Diskussion insbesondere um Verpackungen aus Kunststoff eine neue Dynamik erfahren. Die neue Konferenz „Life without Packaging?“ beleuchtet die Themenfelder Verpackungen, Nachhaltigkeit und Umwelt kontrovers und aus unterschiedlichen Perspektiven. Kritiker kommen genauso zu Wort wie Fürsprecher und diskutieren Vermeidbares und Notwendigkeiten. Inhaltliche Schwerpunkte sind Nachhaltigkeit und Umweltfolgen, Reduzierung von Nahrungsmittelverschwendung sowie Hygiene. Die eintägige Konferenz findet am 12. Mai, dem vorletzten Messetag, von 10:30 bis 17:00 Uhr im CCD Süd statt. Die Teilnahme kostet 299 Euro.

Save Food-Festival

Vom 08. bis 10. Mai findet das Save Food-Festival in den Rheinterrassen in zentraler Lage in Düsseldorf statt. Es besteht aus den Kernelementen interaktive Ausstellung, Konferenz und Startup-Präsenz. Die Startups nehmen als Teil der Startup-Woche Düsseldorf teil, ein Event, das aus etwa 130 Veranstaltungen, Workshops und Pitches besteht, die in mehreren Locations in Düsseldorf stattfinden. Zwischen dem Messegelände und den Rheinterrassen wird ein Shuttle eingerichtet. Das Save Food-Festival ist auch für interessierte Bürger zugänglich.

Matchmaking mit künstlicher Intelligenz

Ein Highlight der neuen digitalen Angebote zur effizienten Gestaltung des Messebesuchs ist das komplett überarbeitete Matchmaking, das künftige Interpack-Besucher und -Aussteller ab Mitte November nutzen können. Es ermöglicht Terminabsprachen im Vorfeld der Messe. Dabei lernt das System anhand der Interaktion mit dem User mit der Zeit dazu und schlägt potenzielle Gesprächspartner vor. Auch über die App können diese – ähnlich einer bekannten digitalen Kontaktbörse – durch Swipen positiv oder negativ beurteilt werden. Durch die Entscheidungen verbessern sich die Vorschläge immer weiter.

Visitor’s Guide Pre-Show

Ein erfolgreicher Messebesuch will auch allgemein gut vorbereitet sein. Der Interpack 2020 Visitor‘s Guide Pre-Show hilft dabei. Er zeigt den kompletten Hallenplan mit allen Ausstellern und gibt darüber hinaus Tipps, was Besucher im Vorfeld der Interpack beachten sollten. Er wird über Mailings in gedruckter Form verbreitet und liegt Fachzeitschriften bei.

Mehr auf interpack.de