Zellcheming-Expo
„Straße der Instandhaltung“

17.12.2018 Auf der Zellcheming-Expo wird es im kommenden Jahr erstmalig eine „Straße der Instandhaltung“ geben. Dadurch wird Anbietern von Instandhaltungsservices die Chance geboten, sich Anwendern kostengünstig und mit besonderer Bewerbung zu präsentieren.

© Foto: Mesago Messe Frankfurt

Im Fokus stehen aktuelle Themen wie die Herausforderungen der Digitalisierung in der Instandhaltung, Energieeinsparungen, Stillstandoptimierung, Maximierung der Anlagefähigkeit durch präventive Instandhaltung, Outsourcing, Vermeidung von Öl-Lekage, TPM Total Productivity Maintenance usw., welche von den Spezialisten vor Ort konkret behandelt werden.

 

Interessierte Unternehmen können zwischen zwei All-Inklusive Paketen mit jeweils 9 oder 15 qm wählen. Diese Pakete ermöglichen eine sorgenfreie Messebeteiligung mit gesteigerter Effizienz und Wirkung ohne nennenswerten organisatorischen Aufwand. Wie alle Aussteller der Zellcheming-Expo erhalten auch die Aussteller der „Straße der Instandhaltung“ die Chance, sich mit einer live Reparatur, einem Use-Case oder einem Kurzvortrag in der Showcase Arena über ihren Messestand hinaus zu präsentieren.

 

„Aufgrund des hohen Stellenwertes des Themas in der Branche stellen wir eine große Nachfrage seitens der Aussteller fest und erwarten ein ebenso hohes Interesse bei den Besuchern. Um dieses noch zu steigern, wird die Gemeinschaftsfläche im Vorfeld der Zellcheming-Expo sehr intensiv beworben“, erläutert Simone Pfisterer, verantwortliche Bereichsleiterin bei der Mesago Messe Frankfurt.

 

Auf der Veranstaltung 2019 werden ebenfalls erstmalig zwei Länderpavillons zu Italien und Finnland angeboten. Diese Länder mit einer Vielzahl von Unternehmen, die an der Entwicklung und Förderung ihrer grenzüberschreitenden Kontakte interessiert sind, können zu einem optimalen Kosten-Nutzen-Verhältnis und ohne organisatorischen Aufwand teilnehmen.in einem idealen Kosten-Nutzen-Verhältnis und ohne jeglichen organisatorischen Aufwand präsentieren. Dies wird durch ein Full-Service-Paket inklusive Systemmietstand inklusive Ausstattung, Catering und einer Lounge-Ecke.

 

Auch 2019 können zudem Erstaussteller die Veranstaltung einmalig zu günstigen Konditionen auf dem Newcomer Pavilion kennenlernen.

 

Unternehmen, die es bevorzugen, mit einem Individualstand teilzunehmen, können sich in der Halle 4.1 einem breitgefächerten Fachpublikum präsentieren. Aktuell sind bereits 75% der geplanten Ausstellungsfläche für 2019 vergeben. Rund 80 Aussteller, darunter beispielsweise ABB Automation GmbH, Kemira Oyj, Petax, T.CON GmbH & Co. KG, Valmet GmbH und Voith GmbH & Co. KGaA haben sich bereits für eine Messebeteiligung entschieden und stellen ihre neuen Trends und Innovationen entlang der Wertschöpfungskette Papier vor.

 

Die Zellcheming-Expo, Fachmesse für die Zellstoff- und Papierindustrie, bietet vom 25. – 27.06.2019 in Frankfurt am Main neue Gemeinschaftsstände an und erweitert damit ihr Themenspektrum sowie ihre internationale Ausrichtung.

Weitere Details zu den Gemeinschaftsständen sowie Anmeldeunterlagen und nähere Informationen über die Veranstaltung finden Sie hier.

stats