Swop 2019
Standanmeldungen ab sofort möglich

20.07.2018 Die Messe Düsseldorf (Shanghai) Co. Ltd und Adsale Exhibition Services Ltd. richten die Shanghai World of Packaging (Swop) im Shanghai New International Expo Centre vom 25. bis 28. November 2019 erneut gemeinsam aus.

Swop 2015
© Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann
Swop 2015

Die Swop wendet sich an die Zielgruppen Lebensmittel, Getränke, Süßwaren, Backwaren, Pharma, Kosmetik und Pflegeprodukte, Non-Food-Konsumgüter und Industriegüter. Sie bietet so eine umfassende Handelsplattform für Hersteller von Maschinen und Materialien aus der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie.

 

Im Fokus der kommenden Swop stehen die Themen künstliche Intelligenz, Drucken und Etikettieren, E-Commerce und Logistikverpackungen, personalisierte Verpackungen sowie Verpackungsdesign. Präsentiert werden innovative Verpackungslösungen und intelligente Produktionsanlagen für das Verarbeiten und Verpacken entlang der gesamten Produktionskette. Fünf Sonderbereiche decken alle zentralen Themen der Verpackungsindustrie ab.

 

„Save Food“ widmet sich erneut dem Kampf gegen die Nahrungsmittel-verschwendung und -verluste in China

Die Initiative Save Food, ein Gemeinschaftsprojekt der Messe Düsseldorf, der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) sowie UN Environment (vormals UNEP) hat sich das Ziel gesetzt, Innovationen voranzutreiben sowie den interdisziplinären Dialog und Diskurs zu fördern. So sollen Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette – also für den Weg vom Feld bis zum Teller – gefunden werden, die zur Bekämpfung weltweiter Nahrungsmittelverluste und -verschwendung beitragen. In China wurde die Initiative Save Food erstmals auf der Swop 2017 vorgestellt, wo sie branchenweit für großes Interesse sorgte. Auch auf der Swop 2019 wird Save Food China wieder mit einem eigenen Bereich und einem Forum für den Austausch innovativer Konzepte und Technologien für ein breites Publikum vertreten sein.

 

Zusätzlich zu den bisherigen Besucherzielgruppen laden die Veranstalter dieses Jahr auch Hersteller aus den Bereichen Fleischwaren, rohe Nahrungsmittel, Obst und Gemüse sowie landwirtschaftliche Erzeugnisse ein.

 

Die „FMCG Future Zone“, eine Kooperation mit der „Packaging Family“, bietet aussichtsreiche Geschäftsmöglichkeiten

Das Gesamttransaktionsvolumen der chinesischen FMCG-B2B-Industrie wird Schätzungen zufolge im Jahr 2018 die 20-Billionen-RMB-Marke (ca. 3,122 Milliarden US-Dollar) erreichen. Für Hersteller von Verpackungsmaterialien und -produkten bietet der FMCG-Verpackungsmarkt enorme Möglichkeiten. Die Swop 2019 arbeitet im Rahmen der „FMCG Future Zone“ erneut mit dem Branchenvorreiter „Packaging Family“ zusammen. In der Sonderschau werden die neuesten Verpackungsmaterialien, -konzepte und -technologien sowie neue Produkte und Produktdesigns für Endverbraucherindustrien wie beispielsweise Lebensmittel, Kosmetik und Pharma vorgestellt.

 

Hochwertige und maßgeschneiderte Verpackungslösungen im Druckbereich

Durch Einflüsse aus den Bereichen Digitaltechnik, künstliche Intelligenz und Umweltschutzrichtlinien ergeben sich für die chinesische Druckindustrie drei bedeutende Entwicklungen: Digitaldruck, intelligente Verpackungen und Green Printing. Die Digitaldrucktechnik ermöglicht die vereinfachte individuelle Gestaltung von Etiketten für kreative Verpackungen. Neu auf der Swop 2019: Als integraler Bestandteil der Verpackungsindustrie ist dem Drucken und Etikettieren ein Sonderbereich gewidmet. Dort werden modernste Geräte und Technologien für das Drucken und Etikettieren innerhalb der Verpackungsindustrie präsentiert.

 

„Intelligent und informationsgestützt“ – das ist die Zukunft der Verpackungsindustrie

Der globale Markt für intelligente Verpackungen soll Schätzungen zufolge bis 2019 um fast 8 Prozent jährlich auf mehr als 31 Milliarden US-Dollar wachsen. Mit dem Aufkommen des Internets der Dinge ist in China der generelle Trend zu beobachten, dass intelligente Verpackungen in vielen Anwenderbranchen wie Lebensmittel, Kosmetik, Arzneimittel etc. eine Rolle spielen.

 

In dem zur Swop 2019 neu eingerichteten Bereich „Smart Packaging“ werden intelligente Gesamtverpackungslösungen aus Funktionsmaterialien, strukturelle sowie informationsgestützte, intelligente Verpackungen und die zugehörigen technischen Anwendungen vorgestellt. Zur Swop 2019 liegt der Fokus außerdem auf der Präsentation neuer Technologien für informationsgestützte Verpackungen, um die Rolle der Verpackungen in der Lieferkette als Träger zu verbessern, den Mehrwert von Verpackungen zu steigern, eine Marktgrundlage und eine strategische Ausrichtung für den Wandel und die Modernisierung der Industrie zu schaffen sowie die Dienstleistungsfunktion in der Verpackungsindustrie weiter zu verbessern.

 

"Components for processing and packaging"

Die Veranstaltung „Components“ wurde zur Interpack 2014 ins Leben gerufen und findet nun auch im Rahmen der Swop 2019 statt. Die Fachmesse ist speziell auf Unternehmen ausgerichtet, die Antriebs-, Steuer- und Sensortechnik, Produkte zur industriellen Bildverarbeitung, Handhabungstechnik, industrielle Software und Kommunikation sowie komplette Automatisierungssysteme für Verpackungsmaschinen anbieten. Außerdem sind Hersteller oder Lieferanten von Maschinenteilen, -Komponenten, -Zubehör und Perepheriegeräten sowie solche von Komponenten und Hilfsmitteln für Packmittel angesprochen.

 

Als Teil der Interpack Alliance bietet die Swop eine Plattform für Angebot und Nachfrage auf dem APAC-Markt

Die Swop ist Teil der Interpack Alliance und kann so auf das weltweite Netzwerk sowie die Branchen-Ressourcen der interpack als weltweit führende Veranstaltung der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie zurückgreifen. Die Swop 2019 bietet in der Region Asien-Pazifik eine Branchenplattform auf der maßgeschneiderte Verpackungslösungen für verschiedenste Bereiche sowie innovative Ansätze für zukünftige Verpackungstrends präsentiert werden.
stats