Henkel
Virtuelles Nachhaltigkeitsforum für die Verpackungsbranche

12.11.2020 Die Online-Veranstaltung wird den Veranstalterangaben zufolge die gesamte Wertschöpfungskette – angefangen bei Rohstofflieferanten über Verpackungsherstellern und Markeninhabern bis hin zu Recyclingunternehmen – miteinander verbinden.

Führender Anbieter von Klebstoffen: Henkel.
© Foto: Henkel
Führender Anbieter von Klebstoffen: Henkel.

Während der Zeit, die wir in diesem Jahr mehr als zuvor zu Hause verbringen, ist es kaum zu übersehen, wie weit Verpackungen im täglichen Leben verbreitet sind, so Henkel: Die Lebensmittel in der Küche und die Medikamente und Hygieneprodukte im Badezimmer stehen nur exemplarisch dafür. Aber auch im Wohnzimmer finden sich Puzzles und Bücher, die als Online-Bestellung in unterschiedlichen Verpackungen geliefert wurden. Verpackungen spielen eine wichtige Rolle in unserem täglichen Leben. Daher ist es laut Henkel von entscheidender Bedeutung, dass sie so gestaltet sind, um in einer Kreislaufwirtschaft wiederverwertbar zu sein.

Die Verpackungsindustrie ist maßgeblich daran beteiligt, diese notwendigen Eigenschaften zu gewährleisten, nachdem die Verpackung ihren Hauptzweck – den Schutz und die Konservierung des Inhaltes – erfüllt hat. Als ein führender Anbieter von Klebstoffen für diese globale Industrie habe es sich Henkel nicht nur zur Aufgabe gemacht, Innovationen zu schaffen, die Nachhaltigkeit fördern, sondern auch die Wertschöpfungskette zusammenzubringen, um Verpackungen ganzheitlich neu zu überdenken. In diesem Sinne veranstalte der Geschäftsbereich Henkel Packaging Adhesives am 18. und 19. November 2020 sein erstes vollständig digitales und internationales Nachhaltigkeitsforum.

Vier Segmente an zwei Tagen

Die Online-Veranstaltung wird den Veranstalterangaben zufolge die gesamte Wertschöpfungskette – angefangen bei Rohstofflieferanten über Verpackungsherstellern und Markeninhabern bis hin zu Recyclingunternehmen – miteinander verbinden und die Diskussion unter den Interessenvertretern der Branche proaktiv anregen.  Die zweitägige Veranstaltung ist in vier Segmente unterteilt, die nachhaltige Lösungen für flexible Verpackungen, Papier- und Kartonagen, Endverpackungen & Etikettierungen sowie Klebebänder & selbstklebende Etiketten umfassen. In jedem dieser Segmente erhalten die Besucher von Experten aus der gesamten Wertschöpfungskette einen umfassenden Einblick in die Möglichkeiten, den Weg zur Nachhaltigkeit der Industrie zu gestalten, heißt es aus Düsseldorf. „Echte Nachhaltigkeit können wir nur erreichen, wenn alle Industriepartner an einem Strang ziehen und zusammenarbeiten“, erklärt Brandi Schuster, Global Head of Market & Customer Activation für Verpackungsklebstoffe bei Henkel. „Unser Nachhaltigkeitsforum gibt einen ganzheitlichen Überblick über die Fortschritte, die wir erzielen können, wenn wir auf das gleiche Ziel hinarbeiten.“



stats