Deutsches Verpackungsinstitut
Digitale Verpackungstage im Dezember

23.11.2020 Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung stehen im Fokus der Digitalen Verpackungstage des Deutschen Verpackungsinstituts e. V. vom 2. - 4. Dezember 2020.

© Foto: DVI

Über ein spezielles Matchmaking-Tool können sich Teilnehmer zudem zu individuelle B2B-Treffen mit anderen Teilnehmern der Tagung online treffen. Auch der Kontakt zu zahlreich vertretenen Studierenden ist über das Tool möglich. Die Digitalen Verpackungstage finden ausschließlich online statt und ersetzen dieses Jahr die traditionelle Dresdner Verpackungstagung.

„Die digitale Version der Dresdner Verpackungstagung bringt Ihnen an zwei Vormittagen spannende Kurzvorträge zu den Themen Nachhaltigkeit, Kreislaufwirtschaft und Digitalisierung. Außerdem stellen wir innovative Start-Ups mit zündenden Ideen vor. Vor und nach den Vorträgen bieten wir Ihnen die Möglichkeit für individuelle B2B-Meetings mit anderen Teilnehmern der Tagung sowie mit dem studierenden Nachwuchs“, erläutert DVI-Geschäftsführer und Veranstaltungsmoderator Winfried Batzke das Konzept der Digitalen Verpackungstage.

Im Bereich Nachhaltigkeit thematisieren die Verpackungstage am Donnerstag unter anderem die Verwendung von Silphie-Fasern für Verpackungsmaterialien, nachwachsende Rohstoffe im Materialmix, die Steigerung des Rezyklatanteils und das Recycling von Papierverbunden. Zu den Sprechern gehören Philipp Keil, Leiter Global Packaging Materials Management der Kneipp-Gruppe sowie Michail Ginsburg, Bereichsleiter des Schwarz-Gruppen-Entsorgers PreZero. Zu den vorgestellten Start-Ups gehören die Rezyklat-Plattform Cirplus, der Papier-Luftpolsterfolienhersteller Papair sowie Recyda, einem Anbieter von Recyclability Assessment Software.

Beim Thema Digitalisierung gibt es am Freitag Einblicke aus erster Hand über ein preisgekröntes maschinenlesbares Verpackungssystem für die Optimierung der gesamten Prozesskette bis zum hochwertigen Recycling. Auf der Agenda stehen zudem Möglichkeiten durch Digitalisierung für Mittelständler, neue Geschäftsmodelle durch die Digitalisierung und effektive, datengenerierende Siegelprozesse. Zu den vorgestellten Start-Ups zählt PackPart, das über ein automatisiertes, digitales Matching-System Projektanfragen von Unternehmen und dazu passende Hersteller von Verpackungsmaschinen zusammenbringt.

Anmeldungen zu den Digitalen Verpackungstagen sind online über die Webseite des Deutschen Verpackungsinstituts unter verpackung.org möglich. Für Mitglieder des DVI ist die Teilnahme kostenfrei.

stats