CHEP auf der European Supply Chain Conference
Thema Vielfalt in Europa

06.11.2019 Die European Supply Chain Conference, die am 18. November von 12.30 bis 17.00 Uhr stattfindet, ist das erste Lead-Netzwerk-Meeting, das sich speziell an Supply Chain-Profis richtet. Die Konferenz bildet den Auftakt des Lead Network Events, Europas führender Veranstaltung zur Geschlechtervielfalt für die Retail- und FMCG-Branche, die in diesem Jahr in Madrid ausgerichtet wird.

© Foto: Lead Network
CHEP, ein führender Anbieter von Supply-Chain-Lösungen und seit 2017 Partner des Lead-Netzwerks, wird an dieser Veranstaltung teilnehmen, indem er die Organisation der European Supply Chain Conference unterstützt. Das Unternehmen hat Inklusion und Vielfalt als Grundwerte in seiner Unternehmensstrategie verankert und nimmt an verschiedenen Foren teil, um Diversity in der Arbeitswelt zu fördern.

Diversity-Veranstaltung erwartet Rekordbeteiligung

Dies ist das siebte Jahr des Lead Network Events, an dem in diesem Jahr voraussichtlich mehr als fünfhundert Führungskräfte aus der Konsumgüter- und Einzelhandelsbranche teilnehmen werden. Das Programm umfasst eine Debatte über die wichtigsten Diversity-Praktiken wie flexibles Arbeiten und Jobsharing sowie Workshops zu Persönlichkeitsentwicklung und Führungsqualitäten. Mit der Veranstaltung sollen die Vielfalt und Integration der Geschlechter verbessert, berufliche Netzwerke gestärkt und die persönlichen Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten erweitert werden.

Thomas Allmark, Director, Inclusion and Diversity EMEA bei CHEP, berichtet: “Das Umfeld des Lead-Netzwerks ist sehr kooperativ. Hier können wir uns mit anderen Organisationen und Einzelpersonen austauschen, die an der Verbesserung des Geschlechtergleichgewichts im Einzelhandel und in der Konsumgüterindustrie arbeiten. Es ist eine ausgezeichnete Gelegenheit, Führungskräfte aus der gesamten europäischen Lieferkette zu treffen und sich über zukünftige Trends, Herausforderungen und Chancen in unserer Branche zu informieren.“
stats