SwissQprint
Mit neuer Führung ins neue Jahr

07.01.2021 Kilian Hintermann übernimmt per 1. Januar 2021 die Rolle des CEO bei SwissQprint. Reto Eicher wird stattdessen CTO.

SwissQprint ist im Aufbruch. Die Geschäftsleitung, von links: Kilian Hintermann (neuer CEO), Hansjörg Untersander (R&D), Roland Fetting (Head R&D), Reto Eicher (neuer CTO).
© Foto: SwissQprint
SwissQprint ist im Aufbruch. Die Geschäftsleitung, von links: Kilian Hintermann (neuer CEO), Hansjörg Untersander (R&D), Roland Fetting (Head R&D), Reto Eicher (neuer CTO).

Per 1. Januar 2021 übergibt der bisherige CEO bei SwissQprint, Reto Eicher, den Stab an Kilian Hintermann. Seit 2007 entwickelt und produziert SwissQprint hochwertige UV-Inkjetdrucker. Als Mann der ersten Stunde hat Kilian Hintermann maßgeblich zur Entwicklung des Unternehmens beigetragen. In der Vergangenheit war er Produktmanager und seit letztem Jahr Leiter des neuen Print Solutions Center. Somit kennt er die Produkte von der Pike auf und hat ein umfassendes Marktverständnis. Mit einem starken und erfahrenen Team im Rücken freut er sich auf seine neue Aufgabe: „Wir wollen weiterhin Innovationstreiber im Digitaldruck sein und dem Markt praxisorientierte und wettbewerbsfähige Lösungen bieten.“

Reto Eicher wird sich neu als CTO direkt in der Produktentwicklung einbringen. Er ist nebst Hansjörg Untersander und Roland Fetting einer der drei Firmengründer, die alle sowohl in der Geschäftsleitung bleiben als auch operativ tätig sind.

Das Schweizer Unternehmen beschäftigt weltweit rund 170 Mitarbeitende, 110 davon am Hauptsitz, der gleichzeitig Entwicklungs- und Produktionsstandort ist. Für Vertrieb und Service der hochwertigen Flachbett- und Rollendrucker sind fünf Tochterunternehmen und rund dreißig unabhängige Partner rund um den Globus verantwortlich.

stats