BASF erweitert Schaumstoff-Portfolio

30.06.2016 Die BASF erweitert ihr Produktportfolio auf dem Gebiet der Hochleistungsschaumstoffe mit dem zertifiziert kompostierbaren Partikelschaum Ecovio EA. Der patentierte Partikelschaum ist insbesondere für Transportverpackungen für hochwertige oder sensible Waren geeignet, bei denen es auf eine hohe Stoßfestigkeit und Robustheit ankommt. Die Produkteigenschaften ähneln denen von EPS. Das Produkt verfügt über eine besonders effiziente Energieaufnahme und zeigt auch bei mehrfachen Stoßbeanspruchungen ein sehr gutes Rückstellverhalten.

© Foto: BASF
Ecovio EA besteht aus dem bioabbaubaren BASF-Kunststoff Ecoflex und aus Polymilchsäure (PLA), die aus Mais oder anderen zuckergenerierenden Pflanzen, wie zum Beispiel Maniok, gewonnen wird. Zur Herstellung wird ein expandierbares Granulat mit dem Treibmittel Pentan beladen. Dieses ermöglicht das problemlose Vorschäumen des Materials auf konventionellen EPS-Vorschäumern sowie die Formgebung.

Weiterverarbeiter können ecovio EA in zwei Schritten in nahezu unbegrenzt vielfältige Geometrien formen. Im ersten Schritt wird das Granulat unter Zuhilfenahme von Dampf zu geschlossenzelligen Perlen mit einer einstellbaren minimalen Schüttdichte von 25g/l vorgeschäumt. Eine kurze Vorschäumzeit trägt dazu bei, den Energieverbrauch in diesem Verarbeitungsschritt gering zu halten.

Im Anschluss kann das expandierte Granulat schließlich zu Formteilen unterschiedlichster Art weiterverarbeitet werden. Dabei hat der Kunde den Vorteil, dass die Verarbeitung auch auf bestehenden EPS- oder EPP-Produktionsanlagen problemlos erfolgen kann. Aufgrund der sehr ähnlichen Verarbeitungsparameter ist eine Umrüstung der Anlagen nicht notwendig und bestehende Produktionsprozesse müssen im Wesentlichen nicht angepasst werden.

www.basf.com


BU: Am Hauptsitz von BASF in Ludwigshafen sind über 50.000 Mitarbeiter beschäftigt.

Foto: BASF
stats