Siegwerk
UV-Flexofarben für Verpackungen

26.04.2016 Mit der Farbserie Sicura Nutriflex LED Tec weitet Siegwerk sein Portfolio an migrationsarmen UV-Druckfarben für den Verpackungsdruck im Lebensmittel- und Arzneimittelbereich aus.

Die Erwartungen an UV-Druckfarben in diesen Bereichen seien dabei sehr hoch. Immer mehr Druckereien setzen unabhängig von dem angewendeten Druckverfahren auf die LED-UV-Technik. Mit dem Potenzial, das sie im Hinblick auf Ökologie, Wirtschaftlichkeit und Produktivität bietet, gehöre sie Aussagen Siegwerks zufolge zu den technologischen Innovationen der letzten Jahre, die künftig die Entwicklung in der Druckindustrie prägen werden.

Die Farbserie Sicura Flex LED Tec basiert auf der am Markt etablierten Serie Sicura Nutriflex 10. „Die LED-UV-Trocknung ist für Siegwerk einer der Wachstumstreiber im Markt. Insgesamt erwarten wir in 2016 eine volumenmäßige Verschiebung von den konventionellen zu den migrationsarmen UV-Farben am Druckmarkt," sagte Rolf Montag, Product Manager der Business Unit Narrow Web bei Siegwerk Switzerland AG.

Im Gegensatz zu herkömmlichen UV-Strahlern mit Quecksilberdampflampen emittieren LED-Dioden nur Licht eines eng begrenzten Spektralbereichs, wobei die sehr energiereiche IR-Strahlung sowie die gefährliche UV-B- und UV-C-Strahlung vermieden werden. Neben der Energieeffizienz, der geringen Wärmeentwicklung und der langen Lebensdauer von LED-UV-Lampen ist zudem von Vorteil, dass kein Ozon generiert wird und demnach auch keine Absaugung vonnöten ist. Außerdem steht bei einem LED-UV-System die UV-Leistung augenblicklich nach dem Einschalten zur Verfügung, wodurch keine Aufwärmphase erforderlich ist.

BU: Auf der Drupa 2016 präsentiert Siegwerk sein Produkt- und Serviceangebot inklusive des Portfolios an UV-Druckfarben.

Bild: Siegwerk
stats