Nachhaltigkeit
Aromaschutz mit umweltfreundlicher Barrierefolie

05.03.2018 Die Oberfläche der recycelbaren Aromaschutzverpackung Ströbel Öko-Line wird aus speziellem Kraftpapier mit einem großen Anteil nachwachsender Rohstoffe gefertigt.

Die nachhaltig produzierte Aromaschutzbeutel-Serie Öko-Line
© Foto: Ströbel GmbH
Die nachhaltig produzierte Aromaschutzbeutel-Serie Öko-Line
Das Innenleben - und somit der so wichtige Aromaschutz - besteht aus einer umweltfreundlichen Barrierefolie (PE). Im Gegensatz zu Aluminium zeichnet sich ihre Produktion und Wiederverwertung mit einem deutlich geringeren Energieaufwand aus. Zudem legt die Ströbel GmbH bei den Zulieferern Wert auf kurze Transportwege, sodass der Ausstoß von klimaschädlichem CO² minimiert wird. Das begeisterte auch die Kunden auf der Biofach.

„Wir registrieren bei Kundenanfragen vermehrt den Wunsch, auf Aluminium in der Verpackung zu verzichten - und das nicht nur bei biologisch produzierten Lebensmitteln,“ so Rainer Schaal, Vice CEO der Ströbel GmbH.

Die Aromaschutzbeutel-Serie Öko-Line wurde bereits 2013 eingeführt. Jetzt wird ausgebaut: Alle drei Varianten in den Farben Schwarz, Weiß und Braun bieten umfassenden Schutz vor bakteriellem Einfluss und aromaschädlichem Sauerstoff: gängige Konservierungsmethoden, die Lebensmittel auf physikalischem oder chemischem Weg verändern, können durch sanftere Verfahren, die das Produkt unverändert lassen, ersetzt werden. Dies erspart in den meisten Fällen sogar den Einsatz von Konservierungsmitteln und eignet sich trotzdem für sensible Lebensmittel wie Kaffee, Tee oder Gewürze.
stats