roTeg
Moderne Robotik für Lebensmittelindustrie

18.03.2014 Am 08. Mai öffnet die größte Verpackungsfachmesse der Welt mit über 2.700 Ausstellern aus 60 Ländern ihre Tore und wird dabei begleitet von roTeg. Der Robotikspezialist zeigt dem Besucher richtungsweisende Automatisierungslösungen speziell für das Verpacken von Nahrungsmitteln und Getränken.

Auch für die Zukunft stehen die Zeichen auf Wachstum, teilt das mittelständische Familienunternehmen mit derzeit rund 50 Mitarbeitern mit. Es sieht sich bestens gerüstet, um in bestehenden Märkten zusätzliche Anteile zu gewinnen und die Geschäftstätigkeit in neuen Märkten auszuweiten.
Das Palettieren von Kanistern und Kartons gehört schon seit langem zu dem Produktportfolio der roTeg AG. Diese Handhabungen wurden jedoch nun zu einem roTeg Multifunktionsgreifer verbunden, sodass mit einem Greifsystem unterschiedliche Produkte palettiert werden können. Gänzlich ohne Rüstzeiten und umständlichen Werkzeugwechsel.

Der weiterentwickelte roTeg Zangengreifer für die Absackung wird auf der Interpack 2014 zusammen mit den erfolgreich betriebenen Systemen vorgestellt. Der neuartige Zwei-Achs-Greifer sorgt für eine sanfte Handhabung des Packstücks, welches die unterschiedlichsten Füllungen beinhalten können. Durch das unabhängige, voneinander Schwenken der Achsen, können Säcke unbeschädigt aufgenommen, gegriffen und abgelegt werden. Dies führt zu einer besseren Ausnutzung der Palette und einer signifikanten Verbesserung der Stabilität insgesamt.

Ferner wird ein Ausblick auf die kommende Generation von roTeg Vakuum-Greifern gegeben. Komplett in 3D-Druck gefertigte Greifsysteme werden vorgestellt und schon bald in die Serienproduktion aufgenommen.

Die Vergrößerung des Produktportfolios im Bereich der roTeg Greiftechnik eröffne der roTeg AG zusätzliches Wachstumspotential. Das selbst gesteckte Ziel ist: Bis zum Jahr 2017 soll der Umsatz annähernd verdoppelt werden. Um das zu erreichen, ist die Schaffung von circa 30 neuen Arbeitsplätzen vorgesehen.
„Der Erfolg des Unternehmens beruht auf den hervorragenden Leistungen unserer Mitarbeiter", betont Vertriebsleiter Dieter Böhle. Und Vorstand Dr. Thomas Graefenstein ergänzt: „Die Qualifikation unserer Kollegen erfährt bei Kunden weltweit höchste Anerkennung. Um diese Mannschaft werden wir nicht selten von Wettbewerbern beneidet".

Auf seinem Stand (F23, Halle 12) präsentiert der Dortmunder Maschinenbauer vielseitige Anwendungslösungen für jegliche Handhabungsaufgaben und ermöglicht ein persönliches Gespräch mit einem qualifizierten Serviceteam.


www.roteg.de
stats