Actega
Preiserhöhung für Überdrucklacke

22.05.2018 Actega Terra, Hersteller von Überdrucklacken für Verpackungen, Etiketten und Akzidenzen, kündigt ab Juli 2018 eine globale Anpassung seiner Verkaufspreise um bis zu 6% für Wasserlacke und bis zu 10% für andere Produkte an. Grund hierfür sind die stark steigenden Rohstoff- und Frachtkosten sowie Kostendruck in den Bereichen Energie, Dienstleistungen, Löhne und Gehälter.

© Foto: Actega

„Auch unter schwierigen Bedingungen möchten wir an der hohen und konstanten Qualität unserer Produkte festhalten und Verfügbarkeiten langfristig sichern“, erklärt Björn Fandrich, Vertriebsleiter bei Actega Terra. „Bisher ist es uns gelungen, die bereits seit längerem angespannte Rohstoffsituation intern auszugleichen. Leider hat sich die Lage nun weiter verschärft, sowohl im Hinblick auf steigende Kosten als auch im Hinblick auf die zum Teil eingeschränkte Verfügbarkeit von Rohstoffen. Eine Normalisierung des Preisniveaus ist aktuell nicht zu erwarten“. Darüber hinaus sehen sich Lackhersteller zunehmend mit gesetzlichen Beschränkungen und regulatorischen Anforderungen für Produktformulierungen, Ausprüfungen, in der Produktion, der Lagerhaltung und im Transport konfrontiert.

 

Interne Maßnahmen zur Verbesserung der Effizienz sowie zur Einsparung von Kosten werden bei Actega Terra konsequent umgesetzt, allerdings können diese den wachsenden Kostendruck nicht auffangen. Alle Preiserhöhungen sind so knapp wie möglich bemessen, in ihrem Umfang aber leider unvermeidlich.

stats