STI Group und Sealed Air kooperieren

18.06.2015 Der Onlinehandel boomt. Neben klassischer Bestell-Ware wie Kleidung oder Bücher werden zunehmend hochwertige Produkte wie Elektroartikel und Haushaltsgeräte via Internet geordert. Diese Produkte stellen dabei besonders hohe Anforderungen an die Verpackung. Um diesem Markt optimale Lösungen zu bieten, kooperieren zukünftig die Verpackungsspezialisten der STI Group und Sealed Air im Bereich Kombinationsverpackungen. “Das Zusammenspiel von Karton, Wellpappe und Folie schützt hochwertige Produkte besonders gut“, so die Überzeugung beider Unternehmen. Bereits seit mehreren Jahren arbeiten die Firmen eng zusammen. Die räumliche Nähe – beide Firmen haben einen Produktionsstandort im hessischen Alsfeld – macht die Abstimmung in Punkto Entwicklung und Fertigung besonders einfach.

© Foto: STI Group
Pavel Kysely, Executive Director Europe der Sealed Air Corporation, ist davon überzeugt, dass die Kooperation den Kunden beider Unternehmen Vorteile bietet. „Wir bieten Komplettlösungen für eine effiziente Logistik. Durch die Zusammenarbeit mit der STI Group können wir unser Spektrum ausweiten und die Marktanforderungen noch schneller in maßgeschneiderte Lösungen umsetzen.“ Auch STI Group-Geschäftsführer Aleksandar Stojanovic freut sich über die engere Vernetzung. „Als Partner der Marken wollen wir unsere Kunden erfolgreich machen – egal über welche Vertriebskanäle sie ihre Produkte vertreiben. Die Kooperation mit Sealed Air bietet uns die Chance, spezielle Lösungen für den Versand- und E-Commerce-Bereich zu entwickeln, die Produkte optimal schützen, sich einfach konfektionieren lassen und einen hochwertigen Markenauftritt sicherstellen.“

Anlässlich der Kooperationsvereinbarung präsentierten die beiden Unternehmen in Alsfeld eine neue Verpackungsserie, die auf der Korrvu Lok-Technologie von Sealed Air basiert. Produkte unterschiedlicher Größe, Form und auch Gewicht können in ein und derselben Verpackungslösung sicher versandt werden. Möglich macht dies ein Wellpapp-Einsatz, der mit einer Hochleistungs-Folie verklebt ist. Für den Versand wird das Produkt auf die Folie gelegt und mit zwei Handgriffen verspannt, so dass es quasi in der Verpackung schwebt. Hierdurch ist es optimal gegen Erschütterung oder Bruch geschützt.

Die Verpackung ist dabei nicht nur einfach in der Konfektionierung, sondern bietet auch dem Endverbraucher ein hochwertiges Auspackerlebnis. Weiterer Vorteil der Lösung: auf das häufig bei Versandverpackungen eingesetzte Füllmaterial kann verzichtet werden. Für den Verbraucher bedeutet dies weniger Müll, für den Versender weniger Aufwand beim Abpacken. „Sollte der Kunde das online bestellte Produkt zurückschicken wollen, so haben wir auch diesen Aspekt bei der Entwicklung berücksichtigt“, betont Kysely.


An Ideen mangelt es den Kreativteams beider Unternehmen nicht. Der Markt darf daher gespannt sein, welche neuen Lösungen sie Ende September vorstellen. Dann nämlich wird Sealed Air als Partner auf dem Messestand der STI Group anlässlich der FachPack in Nürnberg vertreten sein.



www.sti-group.com

BU: Kombinationsverpackungen aus Wellpappe und Folie schützen hochwertige Produkte optimal auf dem Versandweg. Davon sind Pavel Kysely, Executive Director Europe der Sealed Air Corporation (links) und Aleksandar Stojanovic, Geschäftsführer Vertrieb und Marketing der STI Group, überzeugt.

Foto: STI Group
stats