Umsetzung der Delegierten Verordnung (EU) 161/2016

26.09.2016 Produktfälschung von Arzneimitteln ist eine große Herausforderung der Pharmaindustrie, auf die die Gesetzgeber mit steigenden gesetzlichen Anforderungen reagieren. Ab Februar 2019 gilt nun die neue Delegierte Verordnung (EU) 161/2016, die neben Serialisierungsvorgaben einen zusätzlichen Öffnungsschutz für Medikamentenpackungen fordert.  August Faller, als Partner der Pharmaindustrie, unterstützt seine Kunden bei der einwandfreien Umsetzung dieser Vorgaben. Der Pharmaspezialist hat ein White Paper erstellt, das die wichtigsten Merkmale und Anforderungen der sogenannten Fälschungsschutzrichtlinie beschreibt.

Serialisierung gemäß Delegierter Rechtsakte Gemäß der neuen Delegierten Verordnung (EU) 161/2016 müssen Pharmahersteller, die ihre Produkte in Europa vertreiben, künftig ...
Dieses Angebot ist nur registrierten Nutzern zugänglich.
Jetzt kostenlos registrieren, um den gesamten Artikel lesen zu können!
Kostenlos Registrieren
Login für registrierte Nutzer
stats