Stora Enso Oyj
Verbesserter CKB-Karton

14.11.2014

© Foto: Pro Carton
Stora Ensos CKB-Karton wurde verbessert, um geringere Flächengewichte zu ermöglichen. CKB wird überwiegend für Multipacks und Faltschachteln zur Verpackung von Lebensmitteln und Getränken verwendet, bei denen es auf Festigkeit, Stabilität und Lebensmittelsicherheit ankommt. Trotz des reduzierten Flächengewichts bringt CKB dieselbe hohe Leistung wie bisher, da sonst keine technischen Eigenschaften geändert wurden. Das Produkt ist jetzt nachhaltiger als zuvor, da weniger Rohstoff zur Herstellung benötigt wird.

Nach Stora Ensos Investitionen in die Kartonmaschinen des schwedischen Werks Skoghall kann die Leichtgewichtstechnologie jetzt bei allen CKB-Flächengewichten eingesetzt werden. Die neuen Grammaturen reichen von 175 bis 380 g/m², was bedeutet, dass die höchsten Flächengewichte um 10 g/m² reduziert werden konnten. Heute werden für die CKB-Herstellung 135 000 Baumstämme weniger benötigt als noch im Jahr 2010. Diese Menge entspricht 600 Lkw-Ladungen.

"In der Kategorie Ungebleichter Zellstoffkarton (SUB) ist CKB der Qualitätsführer. Außerdem ist seine Umwelteffizienz jetzt größer denn je", sagt Fredrik Werner, Stora Ensos Segment Development Manager für Lebensmittel-, Bier- und Getränkeverpackungen. "Dadurch ist CKB äußerst attraktiv und wettbewerbsfähig für eine Vielzahl von Endanwendungen, bei denen es wesentlich auf Festigkeit, Steifigkeit, Reinheit und gutes Laufverhalten ankommt."

Größere Vielseitigkeit durch Spezialbeschichtungen

CKB ist ein mehrlagiger Kraftkarton. Neben hoher Festigkeit und guten Bedruckungseigenschaften bietet CKB mit seiner naturbraunen Rückseite den Verpackungsdesignern größere kreative Gestaltungsmöglichkeiten. Ein gutes Beispiel dafür ist der Schokoladen-Adventskalender der Confiserie Reber, der beim Designwettbewerb Pro Carton ECMA Awards 2014 preisgekrönt wurde. Stora Enso hat auch mehrere spezielle Barrierebeschichtungen und Laminate anzubieten, um die Funktionalität der Verpackung zu verbessern.

"Das wichtigste Argument für die Wahl von CKB-Karton ist jedoch seine bewährte Lebensmittelsicherheit. Diese wird erreicht durch Verwendung von reinen Frischfasern, strikte Produktionskontrolle, die Beseitigung sämtlicher Verschmutzungsrisiken, die Einhaltung der geltenden EU-Vorschriften in Bezug auf Materialien mit Lebensmittelkontakt sowie durch zertifizierte Hygienemanagementsysteme an unseren Produktionsstandorten," sagt Werner.

CKB ist auch für sein hervorragendes Laufverhalten in den Weiterverarbeitungs- und Verpackungsprozessen bekannt. Der Karton wird auch für Non-Food-Verpackungen verwendet, die außergewöhnliche Festigkeit oder Spezialbeschichtungen erfordern. "Wir arbeiten unaufhörlich an der Reduzierung der Flächengewichte, und wir sind schon dabei, die nächsten Schritte vorzubereiten. In den nächsten 20 Jahren wird die Weltbevölkerung die Zahl von acht Milliarden überschreiten, und der Weltbedarf an Lebensmitteln wird um 35 % steigen. Sachgerechte Verpackung spielt eine wichtige Rolle bei der Verhinderung von Lebensmittelverschwendung. Gleichzeitig müssen wir bei der Herstellung von Verpackungsmaterialien die Nutzung der Ressourcen effizienter gestalten", so Fredrik Werner abschließend.



www.storaenso.com

BU: Der Gewinner in der Kategorie "Am nachhaltigsten" der Pro Carton/ECMA Preisverleihung 2014: Der Reber Adventskalender, hergestellt aus Stora Enso CKB-Karton. Mayr-Melnhof Packaging hat den Kalender produziert.

Foto: Pro Carton
stats