SIG Combibloc
Bechtel mit Lösungen von SIG gut gerüstet

07.03.2018 Der Lösungsanbieter für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie im Bereich von Kartonpackungen und Füllmaschinen hat einen neuen Molkereikunden.

Seit Anfang des Jahres auf dem Markt: combibloc Midi und combifit Midi
© Foto: SIG International Services GmbH
Seit Anfang des Jahres auf dem Markt: combibloc Midi und combifit Midi
Bei der deutschen Privatmolkerei Bechtel stehen die Zeichen auf Veränderung. Obwohl der Milchmarkt in Europa hart umkämpft ist, konnte das Unternehmen in den vergangenen Jahren wachsen und hat auch für die Zukunft Großes im Visier. Das Unternehmen will die Produktionskapazität weiter erhöhen und Produkte künftig in verschiedenen Packungsformaten anbieten. Mit Lösungen von SIG sieht sich das Unternehmen gut gerüstet was Qualität, Effizienz und Formatflexibilität angeht. Die Produktion auf den neuen SIG-Füllmaschinen ist angelaufen. Die ersten Produkte sind seit Anfang des Jahres auf dem Markt.

 

Effizienz, Flexibilität und Differenzierung sind die Schlüsselthemen in der Milchbranche. Das bezieht sich sowohl auf die Produktaufbereitung, aber auch auf Verpackungsart und die Verpackungsanlagen. Alfred Gürster, Geschäftsbereichsleiter Produktion und Technik bei Bechtel: „Wer heute im Milchmarkt bestehen will, muss hohe Qualität liefern, rentabel und gleichermaßen flexibel produzieren. Bei der Ausstattung unserer neuen Produktionshalle haben wir daher auf SIG gesetzt. Das Unternehmen hat die passenden Lösungen, um unsere Produkte schnell und gezielt in die Verkaufsregale zu bringen – und zwar so, dass sie zu den Anforderungen des Marktes passen. Dabei spielen Differenzierung und Convenience die entscheidenden Rollen.“ Mit jeder der neuen SIG-Maschinen kann Bechtel sowohl combibloc Midi als auch combifit Midi abfüllen – jedes Format in 3 unterschiedlichen Volumen.

 

1.600 Milcherzeuger liefern ihre Milch an die Privatmolkerei Bechtel. Das Unternehmen verarbeitet Tag für Tag über 1 Million Kilogramm Milch. Milchprodukte von Bechtel gibt es in 27 Ländern. Alfred Gürster: „Wir brauchen einen Partner, der die Besonderheiten unserer Branche kennt und das Angebot auf unsere speziellen Bedürfnisse ausrichtet. In dieser Hinsicht fühlen wir uns bei SIG gut aufgehoben. Die für uns maßgeschneiderte Linienkonfiguration umfasst unter anderem auch einen Handle-Applikator, der gefüllte Packungen in Tray-Formationen von 2x3 zusammenfasst. Diese Lösung bietet uns weiteres Wachstumspotential.“

„SIG befindet sich auf einer spannenden Reise: Unser Anspruch ist es, innovative Lösungen für eine Gesellschaft zu entwickeln, die sich rasant verändert", sagt Thomas Nygren, Key Account Manager bei SIG. Dieses Ziel können wir nur in vertrauensvollen Partnerschaften erreichen. Deshalb freuen wir uns, mit Bechtel eine weitere namhafte Molkerei als Kunden begrüßen zu dürfen. Gemeinsam blicken wir mit Spannung in eine erfolgreiche Zukunft."

stats