Cardbox Packaging eröffnet neues Entwicklungszentrum

14.06.2016

© Foto: Cardbox Packaging
Cardbox Packaging etabliert am  Standort Pinkafeld ein neues Entwicklungszentrum für kreative Verpackungskonzepte am Point of Sale. In Verbindung mit modernen Prozessen in der Druck- und Lackveredelung können so Verpackungslösungen für erfolgreiche Produkt-Launches geschaffen werden – wie ein „Verpackungs-Fußball“ für die Fußball-WM 2018 zeigen soll.

Sämtliche Entwicklungsaktivitäten der Gruppe werden ab sofort am burgenländischen Standort gebündelt. Drei Verpackungsentwickler arbeiten für Cardbox Packaging-Kunden künftig an smarten und kreativen Ideen für neue Verpackungskonzepte. Zudem werden erfolgreiche Verpackungslösungen nochmals durch neuartige Prozesse in der Druck- und Lackveredelung optimiert. Unterstützt wird das Team dabei von den lokalen Entwicklern der einzelnen Standorte Wolfsberg in Kärnten und Zádverice in der Tschechischen Republik.

„Bereits heute liefern wir bemerkenswerte und vielfach ausgezeichnete Verpackungskonstruktionen, speziell für die Süßwaren-, Food- und Kosmetikindustrie“, sagt Klaus Hockl, Geschäftsführer der Cardbox Packaging Holding, und erklärt: „Durch das Loslösen des Pinkafelder Entwicklungszentrums von den operativen Prozessen der täglichen Produktion können sich unsere Fachleute voll auf die Entwicklung außergewöhnlicher Verpackungslösungen konzentrieren, welche unsere Kunden bei Produkt-Launches am Markt erfolgreich unterstützen. Durch die Digitalisierung des Entwicklungsprozesses und die nahtlose Verknüpfung von vielfältigen Kompetenzen können wir gerade bei unseren FMCG-Kunden punkten.“ Als Beispiel für solch spezielle Lösungen wird Cardbox Packaging in Kürze und rechtzeitig für die Fußball-WM 2018 ein völlig neues Konzept eines Fußballs als Verpackungslösung vorstellen.

Cardbox Packaging bietet alle wesentlichen Arbeitsschritte, die für die Herstellung hochveredelter Verpackungslösungen unabdingbar sind, aus einer Hand an – von der Entwicklung über Design bis zur Verarbeitung. Die einzelnen Standorte der Gruppe fungieren als Kompetenzzentren: Der Kärntner Standort in Wolfsberg ist auf Druck und Druckveredelung spezialisiert, die tschechische Niederlassung Zádverice hat ihre Kompetenz im industriellen Aufspenden, Artwork Management und Copacking, und die burgenländische Niederlassung in Pinkafeld konzentriert sich künftig auf die Entwicklung ausgeklügelter Verpackungslösungen sowie das Kleben. „Mit dem neuen Entwicklungszentrum erhöhen wir die Attraktivität des Standortes Pinkafeld und tragen so zu einer nachhaltigen, wirtschaftlichen Stärkung der Produktionsstätte bei“, so Hockl abschließend.

www.cardbox-packaging.com


BU: Cardbox Packaging kreiert für Kunden innovative Verpackungslösungen am POS

Foto: Cardbox Packaging
stats