August Faller
Auszeichnung „Höfliche Verpackung“

07.08.2014 Die Auszeichnung „Höfliche Verpackung“ hat die August Faller KG durch das Meyer-Henschel Institut verliehen bekommen. Das Institut ist nach eigener Aussage Begründer des Senioren Marketings in Europa und erforscht seit 1985 den demographischen Wandel. Mit der Auszeichnung „Höfliche Verpackung“ würdigt das Insitut die Entwicklung einer seniorengerechten, nutzerfreundlichen und zugleich fälschungssicheren Verpackungslösung der August Faller KG.

© Foto: August Faller KG
Praktisch und trotzdem sicher

Die 2011 veröffentlichte FMD, Falsified Medicines Directive, schreibt Sicherheitsmerkmale zur Echtheitsprüfung von Einzelverpackungen vor und wird vorraussichtlich 2018 in Kraft treten. Nun sind viele Verpackungslösungen zwar inzwischen fälschungssicher, dies jedoch unter Vernachlässigung der Nutzerfreundlichkeit. Das schadet Patienten, die von der erhöhten Sicherheit profitieren sollen, die Verpackung aber zum Beispiel nicht öffnen können, weil insbesondere für ältere Menschen die motorischen Anforderungen zu groß sind. Faller hat sich dieser Problematik gestellt und einen Verschluss entwickelt, der eine erhöhte Sicherheit mit erleichtertem Handling verbindet.

Sicherheit und Vertrautheit

Für den Verbraucher muss eine Verpackung vor allem ein Gefühl von Sicherheit vermitteln. Sollbruchstellen an den Staublaschen etwa zeigen an, ob die Verpackung schon einmal geöffnet wurde.

Beim Öffnen der Faltschachtel mit konstruktivem Originalitätsverschluss an der Staublasche reißen die Sollbruchstellen ein und nach dem Wiederverschließen bleibt die Deckellasche leicht geöffnet. Verstärkt wird die Wirkung durch den zusätzlich aufgebrachten Schriftzug „geöffnet | opened“ auf der Einstecklasche. 

Ältere Menschen können Neues und Ungewohntes im Alter nur noch schwer erlernen. Deshalb ist Vertrauen ein weiterer Aspekt: die Faltschachtel mit konstruktivem Originalitätsverschluss an der Staublasche stellt den Verbraucher nicht vor ungeahnte Überraschungen. Denn sie sieht aus wie eine Standard-Medikamenten Verpackung. Der Öffnungsmechanismus bleibt gegenüber herkömmlichen Faltschachteln unverändert. Ältere kämpfen bei Verpackungen oftmals mit einem nicht leistbaren Kraftaufwand. Schon das Ablösen eines Etiketts kann zu einer unüberwindbaren Hürde werden. Diesen Umstand berücksichtigt der konstruktive Originalitätsverschluss von Faller. Da Senioren zum Teil mehrere Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen, müssen Verpackungen gut wiederverschließbar sein. Die „Höfliche Verpackung“ von Faller erfüllt dieses Kriterium und lässt sich deshalb auch nach Gebrauch gut im Medikamentenschrank verstauen. Nur die eingerissenen Sollbruchstellen und die leicht geöffnete Deckellasche sowie der Schriftzug zeigen an, dass die Packung bereits geöffnet wurde. Auch für Pharmahersteller hat die „höfliche Verpackung“ Vorteile: Die Faltschachtel ist auf Standard-Kartonierern abpackbar und verursacht so im Vergleich zur Sonderkonstruktion keine Mehrkosten.

Fischgrätperforation als ideale Verschlusslösung

Der Originalitätsverschluss in den Varianten Fischgrätperforation und Ritzung/ Gegenritzung an den Staublaschen vereint die Einfachheit einer Standardfaltschachtel mit einer Erstöffnungsgarantie, die  den Gesetzesanforderungen entspricht und trotzdem eine hohe Benutzerfreundlichkeit bietet. Es zeigt sich, dass Sicherheit und ein gutes Handling für den Verbraucher keine Gegensätze sind.


www.august-faller.com

BU: Fischgrät-Perforation

Foto: August Faller KG
stats