Fachpack 2018
Multivac: Nachhaltige Verpackungslösungen mit Mehrwert

18.07.2018 Vom 25. bis 27. September stellt Multivac auf der Fachpack 2018 in Nürnberg ein komplettes Portfolio an Lösungen für das Verpacken von Lebensmitteln sowie Nonfood-Produkten vor.

Die Herstellung von Multi Fresh-Skinverpackungen auf der Basis von Kartonzuschnitten zeigt Multivac auf einem Traysealer T 800, der in eine automatisierte Linie integriert ist.
© Foto: Multivac
Die Herstellung von Multi Fresh-Skinverpackungen auf der Basis von Kartonzuschnitten zeigt Multivac auf einem Traysealer T 800, der in eine automatisierte Linie integriert ist.

Ein Messeschwerpunkt liegt dabei auf der Präsentation von Verpackungskonzepten, die die Anforderungen nach Ressourcenschonung und Recyclingfähigkeit erfüllen. So demonstriert Multivac die Verarbeitung von recyclingfähigen Materialien auf Papierfaserbasis auf einer Tiefziehverpackungsmaschine R 105 MF und einem Traysealer T 800, der in eine komplett automatisierte Linie integriert ist. Neben weiteren Exponaten wird auch die neue Tiefziehverpackungsmaschinengeneration X-Line präsentiert, die durch ihre umfassende Sensorik für die digitalisierte Produktion und Zukunftstechnologien gerüstet ist und dadurch neue Maßstäbe im Markt setzt.

Multi Fresh Paper Board-Anwendung auf Traysealern

Die Herstellung von Multi Fresh-Skinverpackungen auf der Basis von Kartonzuschnitten zeigt Multivac auf einem Traysealer T 800, der in eine automatisierte Linie integriert ist. Dabei können Kartonzuschnitte mit unterschiedlichen Grammaturen und unterschiedlichen Siegel- und Barriereschichten verarbeitet werden. Die Packung lässt sich so gestalten, dass der Endverbraucher den Kartonträger sortenrein von der Kunststoffsperrschicht trennen und dem Papierrecycling zuführen kann.

Ergänzt wird die Traysealer-Linie durch einen multifunktionalen Fleischportionierer GMS 520 singlecut von TVI, der alle Arten von Rotfleisch und Geflügel mit geringstem Personalaufwand, in jeder Konsistenz, zu jeder Portion und immer gewichts- und resteoptimiert verarbeiten kann. Die Etikettierung der Packungen erfolgt durch einen Transportbandetikettierer L 310, der ein D-Etikett auf die Packungen aufbringt. Zusätzlich ist ein Druckluftapplikator zur Anbringung von Aktionsetiketten, die auf Packungen im Frischeregal immer mehr Anwendung finden, in die Linie integriert.

Neben weiteren Exponaten wird auch die neue Tiefziehverpackungsmaschinengeneration X-Line präsentiert, die durch ihre umfassende Sensorik für die digitalisierte Produktion und Zukunftstechnologien gerüstet ist und dadurch neue Maßstäbe im Markt setzt. © Foto: Multivac
Neben weiteren Exponaten wird auch die neue Tiefziehverpackungsmaschinengeneration X-Line präsentiert, die durch ihre umfassende Sensorik für die digitalisierte Produktion und Zukunftstechnologien gerüstet ist und dadurch neue Maßstäbe im Markt setzt.

Multi Fresh Paper Board-Anwendung auf Tiefziehverpackungsmaschinen

Die Herstellung von Multi Fresh - Paper Board-Packungen auf Tiefziehverpackungsmaschinen wird anhand der R 105 MF präsentiert. Die Lösung zeichnet sich durch eine hohe Wirtschaftlichkeit aus. Hierzu trägt unter anderem die Verarbeitung des Materials von der Rolle bei, die gegenüber der Verarbeitung von Kartonzuschnitten eine höhere Materialeffizienz gewährleistet. Hinsichtlich der Formgebung reicht das Spektrum von flachen Packungsmulden bis hin zu Packungen mit höheren Kavitäten, in denen Produkte mit unterschiedlichen Höhen und Formen verpackt werden können.

Neue Maßstäbe im Bereich des Tiefziehverpackens: die X-Line

Die neue Tiefziehverpackungsmaschinen-Generation X-Line bietet durch eine Vielzahl innovativer Features einen hohen Kundenzusatznutzen in Bezug auf Packungsqualität, Prozesssicherheit, Ausbringungsmenge und Zukunftsfähigkeit. Die Maschine, die über eine im Markt einzigartige Sensorik verfügt, produziert ohne Anfahrverluste Packungen von exzellenter Qualität, da sie durch den Pack Pilot beim Betriebsstart bereits optimal eingestellt ist und sich dank der umfassenden Sensorik am optimalen Betriebspunkt parametriert. Dies führt zu deutlichen Einsparungen im Hinblick auf Produkte, Packstoffe und Produktionszeit – und gewährleistet gleichzeitig eine höhere Prozesssicherheit und Taktleistung und damit eine bessere Ausbringung. Zu einer hohen Prozesssicherheit tragen zudem das innovative Werkzeug- wie auch das intuitive Benutzerkonzept bei. Die neue Multi Sensor Control sorgt für einen optimierten Dauerbetrieb.

So demonstriert Multivac die Verarbeitung von recyclingfähigen Materialien auf Papierfaserbasis auf einer Tiefziehverpackungsmaschine R 105 MF und einem Traysealer T 800, der in eine komplett automatisierte Linie integriert ist. © Foto: Multivac
So demonstriert Multivac die Verarbeitung von recyclingfähigen Materialien auf Papierfaserbasis auf einer Tiefziehverpackungsmaschine R 105 MF und einem Traysealer T 800, der in eine komplett automatisierte Linie integriert ist.

Die kontinuierlich erzeugten Prozessdaten bilden eine Grundlage für die Bereitstellung der Multivac Smart Services, die es ermöglichen, die Verpackungsprozesse noch effizienter zu gestalten. Für weiterführende Lösungen wie Industrie 4.0, präventive Wartung, Condition Monitoring, Benchmarking oder die Erstellung umfassender OEE-Analysen ist die X-Line optimal gerüstet.

Wirtschaftliche Lösung für die Herstellung von Konturpackungen auch in kleinen Chargen

Die Tiefziehverpackungsmaschine R 145 mit innovativem Form- und Konturschnitt BAS 20 erlaubt die wirtschaftliche Herstellung von Konturpackungen auch in kleinen Chargen. Dank kurzer Rüstzeiten bietet sie eine hohe Flexibilität hinsichtlich des herzustellenden Formats, des Verpackungsdesigns sowie der verarbeiteten Verpackungsmaterialien. Der BAS 20 kann auf eine abfallfreie Schneidung ausgelegt werden und trägt dadurch maßgeblich zu einem reduzierten Packstoffverbrauch und zu geringeren Verpackungskosten bei.

Die Packung lässt sich so gestalten, dass der Endverbraucher den Kartonträger sortenrein von der Kunststoffsperrschicht trennen und dem Papierrecycling zuführen kann. © Foto: Multivac
Die Packung lässt sich so gestalten, dass der Endverbraucher den Kartonträger sortenrein von der Kunststoffsperrschicht trennen und dem Papierrecycling zuführen kann.

Etikettier- und Inspektionslösungen

Seine umfassende Kompetenz im Bereich der Etikettier- und Inspektionslösungen demonstriert Multivac mit drei ausgewählten Exponaten. Die Modellreihe der Etikettierer L 35x wurde speziell dafür konzipiert, die offenen Kanten von Falzprodukten, wie zum Beispiel Packungsbeilagen, Outserts oder Mailings mit Hilfe von Etiketten zu verschließen. Auf der Fachpack wird hierfür exemplarisch das Modell L 352 mit einem Etikettenspender präsentiert, mit dem sich Packungsbeilagen und Outserts rückseitig mit einem Etikett sowie Selfmailer mit sowohl einem Etikett an der Produktvorderkante und einem weiteren Etikett an der rückwärtigen Kante verschließen lassen.

Der L 352 lässt sich an die Falzmaschinen verschiedener Hersteller anschließen und übernimmt die Papierprodukte direkt. Eine zentrale Höhenverstellung am Gestell ermöglicht eine schnelle Anpassung an unterschiedliche Arbeitshöhen, separate Servoantriebe für den oberen und unteren Riementransport die Anpassung an verschiedene Produktdicken und Papierformate. Die Umstellung auf andere Etikettenbreiten und Etikettenpositionen erfolgt über einfach austauschbare Spendekanten in Verbindung mit speziellen Formatplatten für das Andrücksystem. Abhängig vom Falzprodukt lassen sich mit dieser Lösung höchste Geschwindigkeiten von bis zu 12.000 Stück pro Stunde erzielen.

Aus seinem Portfolio an Inspektionslösungen zeigt Multivac das optischen Inspektionssystem I 410. Dieses gewährleistet dank hochauflösender, höhenverstellbarer Zeilenkameras und leistungsstarker Bildverarbeitung eine sichere Qualitäts- und Kennzeichnungskontrolle von oben und von unten. Die Einsatzmöglichkeiten reichen von der Vollständigkeitskontrolle der Packung über die Anwesenheits- und Positionskontrolle des Etikettes bis zur Überprüfung des Aufdrucks – inklusive Muster- und Texterkennung, Textprüfung, Lesbarkeits- und Codekontrolle. Die fortschrittliche Bilderfassungstechnik macht es möglich, dass auch bei hohen Geschwindigkeiten im Verpackungsprozess aussagekräftige Bilder in hoher Auflösung übermittelt und verifiziert werden können.

Darüber hinaus zählt eine Kontrollwaage mit integriertem Metalldetektor vom Typ I 211 zu den Exponaten. Die eingesetzte Suchspule arbeitet mit Multi-Simultan-Frequenz und bietet dadurch eine höhere Empfindlichkeit sowie eine verbesserte Produktkompensation. Dadurch lassen sich auch bei hohem Produkteffekt kleinste metallische Fremdkörper sicher detektieren.

Multivac auf der Fachpack: Halle 1, Stand 221

stats