Das Tüpfelchen auf dem Apfel
LDI 20 von Bizerba appliziert Etiketten auf Früchte

21.02.2018 Bizerba stellt den modularen Etikettierer LDI 20 zum automatischen Kennzeichnen von Obst und Gemüse vor. Bis zu 14 Etikettenspender lassen sich separat ansteuern, passen sich an die Produkte an und applizieren unterschiedliche Etikettenformate, was für maximale Flexibilität sorgt. Das System lässt sich über einen 9,7-Zoll-Touch-Bildschirm bedienen und Daten leicht in übergeordnete Systeme übertragen.

Einzeln auszeichnen: der LDI 20 etikettiert auch lose Früchte.
© Foto: Bizerba
Einzeln auszeichnen: der LDI 20 etikettiert auch lose Früchte.
Für Produzenten von Obst und Gemüse ist es genauso wichtig, sich als Marke zu positionieren, wie für Hersteller von abgepackten Produkten. Angesichts der Tatsache, dass Produkte wie Äpfel, Kiwis und Bananen häufig als lose Ware verkauft werden, ist das keine leichte Aufgabe. Die Umverpackung fehlt und somit auch die Möglichkeit, ein Logo oder andere Informationen zu platzieren. Viele Obst- und Gemüseproduzenten greifen daher auf die Möglichkeit zurück, das Lebensmittel selbst mit einem kleinen Sticker zu versehen. Der Etikettierer LDI 20 von Bizerba automatisiert diesen Prozess: Ein optischer Sensor erkennt die Produkte, woraufhin sich der Etikettenspender richtig positioniert und die Frucht mit dem Label beklebt.

Variabel einsetzbar

Der Etikettenspender kann bis zu 15 unterschiedliche Label-Formate, -Größen und sogar Aufkleber mit gewelltem Trägerpapier verarbeiten. Ein Wechsel der Kassetten ist dafür nicht notwendig, was Rüstzeiten und Servicekosten reduziert. Zusätzlich speichert der LDI 20 sämtliche Artikeldaten und hinterlegt sie in Favoritenlisten. Die schrittweise Steuerung ermöglicht es, Lebensmittel mit unterschiedlichen Abständen und Formaten auszuzeichnen. Damit das Trägerpapier nach dem Aufbringen der Etiketten nicht zu viel Platz in Anspruch nimmt, zerkleinert ein nachgeschalteter Häcksler das Material.

Leichte Integration und einfach bedienbar

Das Etikettiersystem kann leicht in bestehende Produktionslinien integriert werden und verfügt über Schnittstellen, um Daten in übergeordnete Systeme zu übertragen. Vereinfachtes Bedienen ermöglicht der 9,7 Zoll große Touch-Bildschirm und reduziert somit gleichzeitig Fehleingaben. Auch ist das aus Aluminium gefertigte Gerät leicht zu warten und zu reinigen, die Etikettenspender lassen sich schnell austauschen. Optional können Produzenten von Obst und Gemüse Zuführ- und Ausscheidebänder nachrüsten. Außerdem ist es möglich, den Etikettierer mit einem Vision System zur automatischen Erkennung der Produktposition und einer Lichtschranke für das Ausscheideband auszustatten.

stats