Thimm
Drei Innovationen für den Point of Sale gewinnen Awards

18.06.2018 Thimm gewinnt mit drei Produktlösungen den Popai D-A-CH Award 2018. Die Expertenjury prämierte ein Bodendisplay für Spirituosen, ein Thekendisplay für Mundspülungen und einen Soundverstärker aus Pappe.

Bodendisplay von Hallers Gin
© Foto: Thimm
Bodendisplay von Hallers Gin

Michael Weber, Leiter Corporate Marketing bei Thimm, freut sich über die Awards: „Drei Auszeichnungen in unterschiedlichen Kategorien spiegeln unsere Branchenkenntnisse am Point of Sale wieder. Mit solchen innovativen Lösungen helfen wir unseren Kunden, im Handel individuell aufzutreten und sich zu differenzieren.“ Ausgetragen wurde der Wettbewerb vom internationalen Verband Popai „Point of Purchase Advertising International“. Bereits zum achten Mal prämierte dieser mit den Popai D-A-CH Awards die besten Lösungen am Point of Sale. Die begehrten Trophäen wurden am 14. Juni 2018 bei einer Gala in Frankfurt verliehen.


Bodendisplay für von Hallers Gin

In der Kategorie „Getränke, Tabak“ erhielt das Bodendisplay für von Hallers Gin den goldenen Popai D-A-CH Award. Der Gin aus dem Hause der Hardenberg-Wilthen AG ist nach dem Physiker und Botaniker Albrecht von Haller benannt. Dieser eröffnete 1736 einen Botanischen Garten in Göttingen. Michael Weber informiert dazu: „Das Display stellt mit seiner Konstruktion und seinem Design eben diesen Bezug zur Botanik her. Seit der Einführung im bundesweiten Lebensmitteleinzelhandel setzt es den Gin außergewöhnlich in Szene. Auf den integrierten Stufen platziert, sind die Flaschen von drei Seiten für die Verbraucher zugänglich. Informationen zum Unternehmen Hardenberg-Wilthen AG und zum Produkt mit seiner Herkunft und Exklusivität sind auf der Rückseite integriert. Durch die Nachbildung des Flaschendesigns auf dem Display erkennt der Verbraucher das perfekte Zusammenspiel zwischen Produkt und Zweitplatzierung.“


Thekendisplay für Mundspülungen

Goldener Gewinner des Popai D-A-CH Awards in der Kategorie „Gesundheit“ ist das Thekendisplay für die CB12 Mundspül-Lösung von Meda Pharma. Das Display erfüllt die hohen Anforderungen hinsichtlich Marketing am Point of Sale, Bestückung und Versand. „Dieser innovative Thekenaufsteller hat aufgrund der fächerartigen Konstruktion mehrere Vorteile“, erklärt Michael Weber. „Durch den Fächer, welcher durch das Auseinanderschieben des Bodenteils entsteht, können die Produkte im erweiterten Radius von circa 220 Grad eingesehen und entnommen werden. Zusätzlich garantiert diese Entwicklung eine hohe Stabilität der Rückwand. Diese Fläche kann auch als Informationsträger genutzt werden.“ Während des bestückten Transports wird dank dieser Konstruktion das Versandvolumen massiv reduziert. Die Flaschen werden dazu leicht zugänglich von oben im Display platziert. Mittels eines Füllstücks, welches als Transportstütze dient, verpackt der Konfektionierer die Displays in einer zugehörigen Versandverpackung. Die Rückwand des Aufstellers wird zum Versand eingeklappt und spart so Transportvolumen. Kleine Topschilder ergänzen das Erscheinungsbild und dienen der Verkaufsförderung am Point of Sale.

 

 Thekendisplay von Meda Pharma © Foto: Thimm
Thekendisplay von Meda Pharma

Soundverstärker aus Karton

Der Smartphone-Soundverstärker aus Karton hat in der Kategorie „Reisen, Freizeit und Automobil, Sport und Spiel“ eine silberne Auszeichnung erhalten. Der Soundverstärker aus Karton basiert auf einer klassischen Flüstertüte und verbreitet dadurch den Klang auf bis zu 110 Dezibel. Für das französische Unternehmen Lucy SAS produziert Thimm den Soundverstärker aus einer 350g/m² FSC-zertifizierten Vollpappe. Er funktioniert somit ohne Strom oder Batterien. Zur Markteinführung in 2017 waren drei Kollektionen in den Farben Blau, Grün und Pink erhältlich. Durch den großen Verkaufserfolg erweiterte Lucy SAS bereits zum Jahresbeginn 2018 das Angebot um zehn weitere Designs.

 

 Smartphone Soundverstärker aus Karton © Foto: Thimm
Smartphone Soundverstärker aus Karton

 

stats