Sappi
Erfolgreicher Messeherbst

28.11.2019 Nürnberg, Monaco und Brüssel: Sappi Europe präsentierte in den vergangenen Wochen auf drei Messen seine Lösungen für nachhaltige Verpackungen. Das umfangreiche Portfolio des internationalen Papierspezialisten gilt in der Branche seit Jahren als Benchmark, darunter die Functional-Paper-Barrierepapiere der Sappi-Guard-Familie, das siegelfähige Verpackungspapier Sappi Seal und der Faltschachtelkarton Atelier. Bereits auf der Interpack in Düsseldorf im Mai 2020 werden weitere Neuheiten an nachhaltigen Verpackungspapieren vorgestellt.

Möglichkeiten für alle Anwender und Branchen bietet das Paperboard Atelier.
© Foto: Sappi Europe
Möglichkeiten für alle Anwender und Branchen bietet das Paperboard Atelier.
„Umweltgerechtes Verpacken“ hieß das erstmals ausgerufene Leitthema der FachPack, das nicht nur laut der Messe Nürnberg den Nerv der Zeit traf. Auch für die Besucher des Sappi-Messestands hatte dieses Thema höchste Priorität. Beim Vorreiter in Sachen Ökologie waren sie genau richtig, denn Sappi präsentierte als einziger Hersteller bereits eine große Bandbreite an konkreten Lösungen und Anwendungen.

Hohe Nachfrage mit konkreten Projekten

Nahezu fünfzig Prozent mehr Markenartikelhersteller, Converter, bestehende Kunden und Interessierte besuchten im Vergleich zum Vorjahr den FachPack-Messestand in Nürnberg – mit konkreten Projekten im Gepäck. Für alle, die Verbundverpackungen durch eine papierbasierte Lösung mit integrierter Funktionalität ersetzen möchten, zeigte Sappi seine Barrierepapiere Sappi Guard und damit realisierte Referenzen aus der Praxis. Dazu zählte die Verpackung für einen neuen Nuss-Frucht-Riegel eines namhaften Markenartikelherstellers. Zur Sappi-Guard-Familie gehören Sappi Guard M sowie Sappi Guard MS mit Mineralölbarriere (MOB) und einer Fettbarriere von Kit 11 bzw. Kit 7. Alle Guard-Papiere garantieren eine sehr hohe Produktsicherheit und lassen sich vollständig recyceln. Die integrierte Heißsiegelfähigkeit stand bei der Entwicklung von Sappi Seal im Vordergrund. Dazu René Köhler, Head of Business Development Packaging and Speciality Papers bei Sappi: „Den Verbrauch fossiler Rohstoffe bei Verpackungen zu reduzieren, ist uns ein großes Anliegen. Deshalb haben wir mit Sappi Seal ein Functional Paper entwickelt, dessen integrierte Heißsiegelfähigkeit als Dispersionsbeschichtung auf der Papierrückseite realisiert ist und Papiere mit PE-Beschichtung ersetzen kann.“ Um den Messebesuchern auch die konkrete Anwendung dieses Papiers zu verdeutlichen, zeigte Sappi eine große Auswahl erfolgreich realisierter Projekte.

Trendsetter Sappi

Auch die Luxe Pack in Monaco war für Sappi ein voller Erfolg. Der Papier- und Kartonspezialist verzeichnete eine deutlich gestiegene Nachfrage – entgegen dem allgemeinen Messetrend. Highlight der Messepräsentation war der neue mechanische Zellstoffkarton Atelier. Er überzeugt mit Brillanz und seidenmatter Haptik und verbindet ein großes spezifisches Volumen mit einer hohen Steifigkeit sowie eine hohe Oberflächengüte mit einer einzigartigen Weiße von 100 Prozent. Die hochwertigen und individuellen Verpackungen, die sich damit gestalten lassen, begeistern Endverbraucher, Markenartikelhersteller und Designer gleichermaßen.

Auf der Labelexpo Europe in Brüssel präsentierte der internationale Papierspezialist sein großes Programm an Selbstklebeetiketten unter dem Motto „Alles aus einer Hand“. Die zahlreichen Besucher des Sappi-Messestands zeigten großes Interesse an den Silikonbasispapieren, den Face-Stock-Label-Papers und den Produkten für Nassleimetiketten. Nach vier Messetagen zog das Unternehmen eine überaus positive Bilanz dieser Messeteilnahme.

Interpack 2020

Nach diesem erfolgreichen Abschluss des Messejahres 2019 richten sich nun bereits alle Blicke auf die interpack 2020 in Düsseldorf. Während die Sappi-Teams in Forschung & Entwicklung den Neuheiten den letzten Feinschliff verpassen, steht eines schon fest: Auch auf dieser bedeutenden Verpackungsmesse wird Sappi Kunden und Interessierten seine Verpackungslösungen vorführen.

stats