Rondo
Reorganisation des Standorts Allschwil

28.10.2015

© Foto: Rondo AG
Die Rondo AG, ein auf die Entwicklung und Herstellung von innovativen, qualitativ hochwertigen Verpackungslösungen für die Pharmaindustrie spezialisiertes Unternehmen, plant strukturelle Anpassungen und damit verbunden, die Reorganisation des Standorts in Allschwil sowie den weiteren Ausbau des Werks in Tschechien. Ursachen sind insbesondere der stetig steigende Preisdruck bei der Herstellung von Faltschachteln, hervorgerufen durch den zunehmenden Wettbewerb aus dem Euroraum sowie die Entkopplung des Schweizer Franken vom Eurokurs.

Das Ziel ist es, mit einer neu ausgerichteten Organisation auf die Veränderungen im Markt zu reagieren. Für eine weitere Verbesserung ihrer Leistungsfähigkeit am Schweizer Standort wird die Rondo AG ihre Kostenstrukturen anpassen und gleichzeitig die F&E Aktivitäten fokussiert vorantreiben. Dazu ist leider auch eine Reduktion der Personalkapazitäten am Standort Allschwil unvermeidlich, von der in einem stufenweisen Verfahren in den nächsten Monaten voraussichtlich 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen sein werden. Ein Konsultationsverfahren mit den Arbeitnehmern wurde heute eröffnet und dauert bis zum 17. November 2015. Für mögliche Kündigungen wird Rondo mit allen Betroffenen genaue Modalitäten vereinbaren und sozial ausgewogene Lösungen finden. 

Der Standort Allschwil wird zukünftig als Innovations- und Servicezentrum in unmittelbarer Nähe zu den Kunden weiter ausgebaut. Hier werden vor allem die Kompetenzen in den Bereichen Innovation, Verpackungs- und Produktentwicklung, Beratung und das Servicegeschäft gebündelt sowie Spezialaufträge und kleinere Losgrößen gefertigt.

Das Volumengeschäft wird Rondo zukünftig vermehrt über das bereits im Jahr 2006 gegründete Rondo-Werk in Ejpovice, Tschechische Republik abwickeln. Dieser Standort, dessen Produktionskapazitäten sukzessive weiter ausgebaut werden sollen, agiert bereits seit Jahren erfolgreich am Markt und verfügt über qualifizierte Mitarbeiter, moderne und leistungsfähige Maschinen und Strukturen und garantiert damit die zuverlässige Produktion von Faltschachteln in gewohnt hoher Rondo-Qualität.

„Wir sind zuversichtlich, dass wir mit einer deutlich kompakteren Organisation in der Schweiz auf die Veränderungen im Markt reagieren, unsere Innovationskraft stärken und unsere Konkurrenzfähigkeit weiter verbessern können“, erklärt Joachim Hoeltz, CEO der Rondo AG. „Der Standort Allschwil spielt dabei eine strategisch wichtige Rolle, insbesondere wenn es darum geht, unsere Kunden mit neuen und innovativen Lösungen zu unterstützen und einen exzellenten Service vor Ort zu bieten.“


Über die Rondo AG

Die Rondo AG in Allschwil, Schweiz und ihre Tochtergesellschaften Rondo obaly s.r.o. in Ejpovice, Tschechische Republik, und Rondo-Pak Inc. in Norristown, PA, USA bzw. San Juan, Puerto Rico, sind spezialisiert auf die Entwicklung und Herstellung von innovativen und qualitativ hochwertigen Verpackungslösungen für die Pharmaindustrie. Rondo ist Teil von Medipak Systems, dem Geschäftsfeld Pharma Systems des internationalen Technologiekonzerns Körber. Körber vereint weltweit führende Unternehmen mit über 100 Produktions-, Service- und Vertriebsgesellschaften und erzielte 2014 mit knapp 12.000 Mitarbeitern einen Umsatz von über 2,3 Mrd. Euro. Unter dem Dach von Medipak Systems bietet Rondo neben Standard- und Spezialfaltschachten zudem Systemlösungen und Services wie zum Beispiel Faltschachtel-Aufstellservice an.


www.rondo-packaging.com/de/home

BU: Joachim Hoeltz, CEO der Rondo AG.

Foto: Rondo AG
stats