Neuer Geschäftsführer bei Sappi Alfeld

23.11.2015 Seit Anfang Oktober 2015 ist Thomas Rajcsanyi neuer Geschäftsführer der Sappi Alfeld GmbH. Er löst Dr. Stefan Karrer ab, der Sappi Alfeld aus persönlichen Gründen in Richtung seiner Heimat Süddeutschland verlassen hat.

© Foto: Sappi Alfeld GmbH
Thomas Rajcsanyi hat die Papierherstellung von der Pike auf gelernt und arbeitete erfolgreich in unterschiedlichen Positionen innerhalb der Papierindustrie. Zuletzt war er sieben Jahre als Geschäftsführer der Feldmühle Uetersen tätig. „Wir freuen uns, dass wir mit Thomas Rajcsanyi eine sehr erfahrene Führungspersönlichkeit gewonnen haben. Mit seinem Expertenwissen wird er Sappi Alfeld sowie die strategische Weiterentwicklung unserer Spezialpapiere und Kartone weiter voranbringen“, sagt Berry Wiersum, Chief Executive Officer bei Sappi Europe.

Zu seinen Zielen befragt sagt der heute 47-Jährige:  „Wir wollen auch in Zukunft exzellente und nachhaltige Arbeit abliefern sowie Sappi Alfeld als Kompetenz-Zentrum für Spezialpapiere und Kartone weiter ausbauen.“ Der Wechsel zu Sappi war für Rajcsanyi von Anfang an sehr spannend, denn Sappi Alfeld genieße in der Branche einen sehr guten Ruf: „Meine Vorgänger haben hier in den vergangenen Jahren die absolut richtigen Entscheidungen getroffen und damit den Grundstein für eine erfolgreiche Zukunft gelegt“, erklärt er die Fokussierung des Werkes an der Leine ausschließlich auf Spezialpapiere. Denn der mehr als 60 Millionen Euro teure Umbau der PM2, der im vergangenen Jahr erfolgreich abgeschlossen wurde, zeigt nach nur knapp 2 Jahren große Erfolge.

Als seine neue Aufgabe gibt er an, die bisherige Strategie der Stärkung des Spezialpapierbereichs fortzuführen. Dabei steht die weitere Optimierung und Maschinenauslastung der fünf Papiermaschinen im Vordergrund. Sein Ziel ist es ferner, die gleichbleibend hohe Qualität der vielfältigen Spezialpapier- und Karton-Sorten aufrechtzuerhalten bzw. noch weiter zu verbessern. Außerdem soll unter seiner Leitung das Produktportfolio um weitere innovative Produkte und Verpackungslösungen ausgebaut werden.

Über Sappi

Sappi Europe SA ist der führende europäische Produzent von gestrichenem Feinpapier für Premium-Zeitschriften, Kataloge, Bücher und die High-End Print-Werbung. Mit dem Headoffice in Brüssel ist Sappi Europe bekannt für Innovation und Qualität. Zu dem Angebot an graphischen Sorten gehören Magno, Quatro, Vantage, Royal, Galerie und GalerieArt. Algro, Leine, Parade, Fusion und atelier sind die innovative Markenlösungen für Spezialpapiere und Kartone.

Sappi-Papiere werden in Papierfabriken produziert, die nach ISO 9001, ISO 14001 und OHSAS 18001 zertifiziert sind. Alle Werke in der Europäischen Union sind nach EMAS registriert. Die europäischen Fabriken von Sappi besitzen die Produktketten-Zertifizierung nach dem Forest Stewardship Council (FSC) bzw. nach dem Programme for the Endorsement of Forest Certification (PEFC).

Sappi Europe SA ist ein Geschäftsbereich von Sappi Limited (JSE), einem globalen Unternehmen mit Sitz in Johannesburg, Südafrika. Sappi Limited hat über 13.000 Angestellte und Produktionsstätten in sieben Ländern auf drei Kontinenten, Vertriebsniederlassungen in 50 Ländern und Kunden in mehr als 100 Ländern weltweit.


www.sappi.com

BU: Seit Anfang Oktober 2015 ist Thomas Rajcsanyi neuer Geschäftsführer der Sappi Alfeld GmbH.

Foto: Sappi Alfeld GmbH
stats