Metsä Board
Spirit of the Year 2018

22.06.2018 Bei der Entwicklung des Arctic Blue Gin setzten sich die Geschmacksexperten das Ziel, die Einzigartigkeit der arktischen Natur herauszuarbeiten.

„Es war von Anfang an unser Ziel, einen guten Gin zu kreieren – aus den erlesenen Zutaten der finnischen Natur." - erklärt Mikko Spoof, Markendirektor Arctic Blue Gin.
© Foto: Metsä Board
„Es war von Anfang an unser Ziel, einen guten Gin zu kreieren – aus den erlesenen Zutaten der finnischen Natur." - erklärt Mikko Spoof, Markendirektor Arctic Blue Gin.

Neben einer Auswahl der Zutaten achteten die Entwickler darauf, dass die Verpackung des Arctic Blue Gin der Qualität und den Werten der Marke entspricht. 

„Es war von Anfang an unser Ziel, einen guten Gin zu kreieren – aus den erlesenen Zutaten der finnischen Natur. Dass wir beim World Spirits Awards 2018 den Titel ‚Spirit of the Year‘ mit gleich zwei Gold-Auszeichnungen gewonnen haben, ist für uns eine große Ehre – und zeigt, dass sich unser Einsatz gelohnt hat“, erklärt Mikko Spoof, Markendirektor Arctic Blue Gin.

Verpackungsmaterial aus Holzfasern

Auch das Verpackungsmaterial für das Produkt wurde mit Sorgfalt ausgewählt. Metsä Board Pro FBB Bright 350 g/m2 erfüllt das Anforderungsprofil: Die leichtgewichtige Kartonqualität wird aus Frischfasern mit Herkunftsnachweis aus nachhaltig bewirtschafteten nordischen Wäldern gefertigt. Reine, frische Holzfasern sind eine nachwachsende Ressource – für jeden verarbeiteten Baum werden vier neue Setzlinge angepflanzt. Außerdem sorgen die gleichbleibende Qualität sowie die hohe Weiße und Glätte des Kartonmaterials für ausgezeichnete Eigenschaften beim Druck und beim Einsatz von Spezialeffekten.


Natürliche Haptik

Ilkka Harju, Packaging Services Director bei Metsä Board, erläutert: „Bei der Verpackung wird die ungestrichene Kartonseite bedruckt, so dass eine reine, natürliche Haptik entsteht, die die Markenidentität aufgreift. Außerdem wurden auf der Oberfläche mehrere anspruchsvolle Veredelungstechniken angewendet, um rings um das gedruckte Felsmotiv eine 3D-Illusion zu schaffen. Eine mehrlagige Prägung ergibt eine felsartige Haptik. Des Weiteren kommt eine Folienveredelung zum Einsatz, die einen merklichen Kontrast zu der natürlichen Kartonoberfläche bietet. Zu guter Letzt wird die Verpackung auch innenseitig bedruckt, damit sie in dem Moment, in dem die Flasche ausgepackt wird, ihre maximale Wirkung entfaltet.“


stats