DS Smith
Variable Versandverpackung

18.12.2014 Mit einer variablen Verpackung setzt der Verpackungs- und Displayhersteller DS Smith Packaging Division D-A-CH neue Maßstäbe im Bereich der Komplexitätsreduktion. Aus zwei nahezu identischen Wellpapp-Zuschnitten können drei Verpackungen ganz unterschiedlicher Größe gebaut werden. Die clevere Konstruktion ist aufgrund ihrer Vielseitigkeit besonders für den Online-Versandhandel ideal. Produkte verschiedenster Größe und Anzahl lassen sich mit diesem Verpackungskonzept sicher transportieren.

© Foto: DS Smith
Mit der intelligent konstruierten Versandverpackung „Variabel“ hat die DS Smith Packaging Division D-A-CH getreu dem Motto „The Power of Less“ ein Verpackungskonzept entwickelt und umgesetzt, das mit seiner Flexibilität den Anforderungen des Online-Handels voll gerecht wird. Aus nur zwei leicht unterschiedlichen Zuschnitten lässt sich schnell und einfach eine Verpackung mit Boden und Deckel erstellen. Als besondere Raffinesse erweist sich die Möglichkeit, aus dem jeweiligen Boden- und Deckelteil nochmals eine eigene Verpackung zu errichten. Das Ergebnis sind drei Verpackungen verschiedenen Formats, die optimal an die individuellen Produktanforderungen angepasst sind.

Mit dem Verpackungskonzept „Variabel“ erzielte der Full-Service-Packaging-Anbieter DS Smith bei einem Kunden eine signifikante Reduzierung der Komplexität: Die bisher 13 verschiedenen Verpackungseinheiten konnten vollständig durch die zwei Zuschnitte abgelöst werden. Die damit deutlich minimierte Anzahl unterschiedlicher Verpackungen für verschiedene Größen optimiert den gesamten Abpackprozess des Kunden und sorgt für eine höhere Effizienz.


www.dssmith-packaging.de

BU: Das clevere Verpackungskonzept „Variabel“ der DS Smith Packaging Division D-A-CH reduziert die Komplexität signifikant: Bei einem Kunden konnten 13 Versandeinheiten auf die zwei Zuschnitte reduziert und so die Effizienz deutlich erhöht werden.

Foto: DS Smith
stats