Ab September
Volvic-Flaschen aus 100 % Altplastik

25.08.2020 Die Verwendung von 100 Prozent recyceltem PET werde unter anderem durch das erfolgreiche Pfandsystem in Deutschland ermöglicht.

Volvic: PET-Einwegpfandflaschen bald aus 100 Prozent Altplastik.
© Foto: imago images / Manfred Segerer
Volvic: PET-Einwegpfandflaschen bald aus 100 Prozent Altplastik.

Heute  seien  PET-Einwegpfandflaschen die für Volvic, eine Marke von Danone Waters Deutschland, sicherste  und nachhaltigste  Form,  um natürliches  Mineralwasser zu  verpacken. Die PET-Einwegpfandflaschen von Volvic seien schon lange zu 100  Prozent  recycelbar, heißt es, darüber hinaus verwende die Marke ab sofort für die Herstellung der PET-Einwegpfandflaschen ausschließlich 100 Prozent Altplastik. Bereits im Juni 2020 hatte Volvic, das den Angaben zufolge beliebteste stille Mineralwasser in Deutschland, angekündigt, ab September 2020 alle PET-Einwegpfandflaschen zu 100 Prozent aus Altplastik herzustellen, sogenanntes recyceltes PET (rPET). Auch diese Einwegpfandflaschen könnten wiederrecycelt werden.

„98 Prozent aller PET-Einwegpfandflaschen werden zum Pfandautomaten gebracht“

Die  Verwendung  von  100  Prozent  recyceltem  PET  werde  unter  anderem  durch  das  erfolgreiche Pfandsystem  in  Deutschland  ermöglicht, so Danone Waters Deutschland. 98 Prozent aller PET-Einwegpfandflaschen werden hier zu Lande wieder  zurück  zum  Pfandautomaten  gebracht.  Das belege eine Studie der Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung, Mainz.

Um Lebensmittelverluste zu vermeiden, sind alle Getränke, die vor der Umstellung abgefüllt wurden, bis zum vollständigen Abverkauf oder Ende des Mindesthaltbarkeitsdatums noch im Handel erhältlich – parallel  zu  den  Getränken  in  den PET-Einwegpfandflaschen aus 100 Prozent rPET, die nun in die Regale kommen.

stats