Romaco
Aggregation nach der Serialisierung

15.01.2019 Auf der Pharmapack 2019 präsentiert das Unternehmen den Promatic Pak 130. Die Tertiärverpackungslösung ist für die Aggregation von Arzneimittelpackungen vorbereitet.

Der Sammelpacker Promatic Pak 130 wird auf der Pharmapack 2019 in Paris präsentiert.
© Foto: Romaco
Der Sammelpacker Promatic Pak 130 wird auf der Pharmapack 2019 in Paris präsentiert.
Der halbautomatisch arbeitende Sammelpacker Promatic Pak 130 verpackt Faltschachteln in Versandkartons. Die einfach zu bedienende Technologie von Promatic ist für die Integration von Aggregationslösungen vorbereitet. Damit wird an die Anforderungen der neuen EU-Verordnung 2016/161 angeknüpft, die am 9. Februar 2019 in Kraft tritt. Die delegierte Rechtsakte zur Fälschungsrichtlinie enthält detaillierte Bestimmungen zu Sicherheitsmerkmalen auf den Verpackungen von Humanarzneimitteln.
Ziel ist es, die Herkunft und Echtheit eines Medikaments mit Hilfe von Track & Trace-Maßnahmen eindeutig festzustellen. Die Kennzeichnungspflicht soll das Eindringen von gefälschten Arzneimitteln in die legale Lieferkette verhindern.

Zu diesem Zweck wurde der Promatic Pak 130 für eine Anbindung an Softwarelösungen konzipiert, die eine sichere Aggregation bieten. Der Pharmahersteller entscheidet selbst, von welchem Anbieter er die Systeme zur Aggregation beziehen möchte. Romaco Promatic konfiguriert den Pak 130 dann entsprechend. Somit ermöglichen auch die halbautomatischen Maschinen der Pak-Produktfamilie von Promatic die Einhaltung der neuesten Pharmastandards für eine fälschungssichere Arzneimittelproduktion.

Beim Promatic Pak 130 sind sowohl die Arbeitsschritte Gruppierung, Aggregation und Stapelung als auch das Einschieben der Faltschachteln in die Versandkartons voll automatisiert. Manuell erfolgen lediglich das Aufrichten der Versandkartons sowie deren Zuführung. Nach der Befüllung werden die Kartons in der Regel von Hand abgenommen. Optional kann die Abnahme auch mit einem Puffer automatisiert werden. Dabei erzielt der Promatic Pak 130 eine maximale Ausbringung von bis zu fünf Versandkartons pro Minute.

Optional kann auch ein System zum Verschließen der Versandkartons mit Klebeband installiert werden. Der ergonomische Sammelpacker mit einer sehr kleinen Stellfläche ist kompakt im Aufbau, leicht zu reinigen und schnell zu rüsten. Außerdem ist die Technologie sehr kostengünstig in der Anschaffung sowie im Unterhalt. Daher ist der Promatic Pak 130 die ideale Endverpackungslösung für zahlreiche Linienkonfigurationen. Gemeinsam mit dem Track & Trace-Etikettierer Promatic PTT bildet der Pak 130 eine integrierte Lösung zur Fälschungssicherheit.



stats