Doppelblister-Verpackungen von Zahoransky

06.04.2016

Zahoransky hat eine Anlage zur Herstellung von Doppelblistern entwickelt. Die Basis dieser vollautomatischen Anlage bilden eine Z.Pack 4 und eine Z.Pack 5 Blister-Verpackungsmaschine. Beide zeichnen sich durch eine sehr kompakte Bauform aus. Dennoch sind die einzelnen Stationen durch große, offene Schutztüren gut zugänglich.

Auf der Z.Pack 4 wird das Oberteil des Doppelblisters produziert. Am Ende des intermittierenden Prozesses wird ein Zyklus der Blistermaschine geschnitten und mit einer standardisierten Lineareinheit um 180° gedreht. Im Anschluss wird dieser Blister mit einem Shuttle und einer Pick & Place Einheit der Z.Pack 5-Maschine kontrolliert und orientiert übergeben.

Die Halbschalen werden daraufhin passgenau auf die befüllten Unterschalen, die von der Z.Pack 5-Blistermaschine produziert wurden, gelegt. Beide Blisterhälften sind nun in der richtigen Position und werden mit dem Kernstück der Anlage, einer Ultraschall-Schweißeinheit versiegelt. Diese Technologie weist gegenüber der klassischen Siegelung einen wesentlich geringeren Energiebedarf auf.

Die hohe Prozesssicherheit und der Verzicht auf komplexe Robotersysteme mache die Doppelblister-Verpackungsanlage einfach in der Produktion und leicht in der Bedienung. Jeder Operator sei schnell in der Lage, die bewusst einfach gehaltenen Systeme zu bedienen.

www.zahoransky.com


BU: Die Blisterverpackungsmaschinen können für Produkte wie Schreibwaren, Batterien, Werkzeuge und im Kosmetik- und Hygienebereich eingesetzt werden.

Bild: Zahoransky
stats