Weniger ist mehr
Leichte Mozzarella-Verpackung

07.04.2014 Dem italienischen Produzenten Gruppo Francia ist es dank dem Einsatz des SuperLight-Bechers von RPC Superfos gelungen, das Eigengewicht der Verpackung beim Mozzarella zu senken, den Aldi unter der wohlbekannten Hausmarke ‘Cucina’ vertreibt.

Hier galt es für Aldi, zwei Top-Prioritäten umzusetzen, um den Erwartungen des Verbrauchers gerecht zu werden: gewichtsreduzierte Verpackung und gesenkten CO2-Abdruck. Deshalb wurde der Produzent dazu aufgefordert, eine neue Verpackung einzusetzen.

Das Gewicht des SuperLight-Bechers liegt bei nicht einmal der Hälfte der bisherigen Verpackung, was auch den Kostenanteil der Verpackung erheblich reduziert.

Dadurch, dass SuperLight aus sortenreinem PP hergestellt wird, lässt sich der Becher leichter dem Recycling zuführen. Ebenfalls positiv ist die Tatsache, dass SuperLight sich für das In-Mould-Etikettierungsverfahren eignet: Die dadurch verbesserte Produktoptik bringt eine gehobene Produktpositionierung zum Ausdruck.

Fabrizio Francia, der Eigentümer von Gruppo Francia, betont: »Zwei Hauptvorteile sprechen für SuperLight – die hervorragende Wiedergabe des Cucina-Markenauftritts und die Reduzierung der Menge an neuem PP pro Einheit«

»Wir arbeiten seit vielen Jahren mit RPC Superfos zusam--men und wissen daher, dass wir mit hochwertigen und innovativen Produkten rechnen können. SuperLight wartet mit einem deutlich gesenkten Verpackungsgewicht auf. Entsprechend positiv ist die Auswirkung auf die Wirtschaftlichkeit. Zusätzlich entstehen geringere verpackungs- bezogene C02-Emissionen«.

Aldi meldet bereits positive Verkaufszahlen für den Cucina-Mozzarella in dem SuperLight-Becher.


www.rpc-superfos.com

BU: Superfos Mozzarella

Bild: RPC Superfos
stats