RPC
Unipak-Becher für Al Wefag

22.02.2016

© Foto: Al Wefag
Al Wefag, der führende Hersteller von Süßwaren in Saudi Arabien, hat sich beim Relaunch seiner Borgat-Gummis für Unipak-Becher in zwei Größen entschieden. Für die Verpackungen von RPC Superfos sprachen aus Sicht des Unternehmens die zur Markendarstellung verfügbare Fläche sowie die attraktivere Optik und höhere Wertigkeit im Vergleich zur bisherigen Verpackung.

Die mit einem Griff versehenen quadratischen Becher sind 89 x 89 mm im Standardformat bzw. 129 x 129 mm im Familienformat groß. Die anwenderfreundlichen, originalitätsgesicherten Becher werden aus PP im Spritzgussverfahren gefertigt und zeichnen sich durch ihre kontaktklaren Deckel aus.

Die neuen Verpackungen sollen den Erfolg des Produkts steigern. Laut Jules Ang, dem Marketing Manager von Al Wefag, ist das Feedback des Großhandels vielversprechend.

Er betont, die Qualität der Verpackung signalisiere die des Inhalts: "Unsere Süßwaren sind im Premium-Bereich angesiedelt, und die neue Verpackung verkündet sehr überzeugend die Qualität unserer Gummis. Der Verbraucher sieht als erstes die Verpackung. Daher ist ihre Optik entscheidend. Die Unipak-Becher erfüllen diese Voraussetzung in vollem Umfang".

Zu den Vorteilen der von Al Wefag verwendeten Unipak-Becher gehört eine Dekorationsfläche, auf der sich die Markendarstellung optimal vornehmen lässt: Die für die Produktreihe spezifischen Motive mit bewusstem Wieder-erkennungseffekt lassen sich in verschiedenen Größen und Gestaltungsvarianten gestochen scharf darstellen.

"Wir sind mit dem Ergebnis derart zufrieden, dass wir überlegen, weitere von uns eingesetzte Verpackungen durch bestehende, von RPC Superfos beigesteuerte Lösungen zu ersetzen", fasst Jules Ang zusammen. "Erwähnenswert ist ferner die Tatsache, dass uns ein aufmerksames und flexibles Team über alle Etappen hinweg begleitet hat".

www.rpc-superfos.com


BU: Unipak-Becher für Al Wefag im neuen Design

Foto: Al Wefag
stats