Micvac
Mehr Frische und Geschmack für ready Meals

13.09.2018 Eine wirklich frische Idee live erleben und vor Ort kosten: Micvac präsentiert seine innovative Mikrowellenmethode zur Herstellung von frischen, gekühlten Fertiggerichten auf der Sial in Paris vom 21. bis 25. Oktober 2018.

© Foto: Micvac

Fachbesucher haben hier die Gelegenheit, das innovative Micvac Verfahren mitzuerleben und sich von der besonderen Frische und dem guten Geschmack der nach dieser Methode produzierten ready Meals selbst zu überzeugen.


Das von Micvac entwickelte Verfahren zur Herstellung von Fertiggerichten für das Kühlregal setzt auf Kochen und Pasteurisieren in der Verpackung in einem patentierten, fortlaufenden Mikrowellenprozess. Herzstück der Micvac Methode sind zwei Komponenten: Der Micvac Mikrowellentunnel sowie die ebenfalls patentierten Verpackungen. Mit dem Verfahren lässt sich die Verschwendung von Lebensmitteln reduzieren und die Produktsicherheit erhöhen, mehr Kosteneffizienz erzielen und signifikante Energieeinsparungen entlang der gesamten Prozesskette vornehmen.

 

Schmackhaftere Gerichte, nachhaltigerer Prozess

In Micvacs eigenen Verbraucheranalysen heben Konsumenten besonders den frischen, unverfälschten Geschmack der Fertiggerichte, die unter Einsatz der Micvac Methode entstanden sind, hervor. Außerdem punktet die Verpackung mit einem besonders einfachen, anwenderfreundlichen Handling: Das Gericht wird in der versiegelten Micvac Schale in der Mikrowelle erhitzt. Das patentierte Micvac Ventil signalisiert durch einen Pfeifton, wenn das Gericht verzehrfertig ist.

 

Auch im Hinblick auf mehr Nachhaltigkeit überzeugt die Micvac Methode: Lebensmittelhersteller profitieren bei der Produktion ihrer ready Meals von erheblichen Einsparungen beim Einsatz von Energie und weiteren Ressourcen. Denn das Verfahren reduziert das Vorkochen der Komponenten, erfordert im Gegensatz zu anderen Verfahren eine nur kurze Wärmebehandlung bis maximal 100 Grad und reduziert den Einsatz von Wasser für die Reinigungsprozesse, in der Vorbereitungsphase. Micvac Verpackungen sind darüber hinaus besonders kompakt. Das vereinfacht die Logistik und reduziert auch hier die Kosten.

 

Frischer, geschmackreicher und länger haltbar

Die Micvac Methode, die in der Verpackung ein natürliches Vakuum erzeugt, ist eine natürliche und besonders schonende Konservierungsmethode, die ohne den Einsatz von Konservierungsstoffen auskommt. Damit lässt sich die Haltbarkeit der ready Meals auf bis zu 60 Tage erhöhen – eine enorme Steigerung im Vergleich zu herkömmlichen frischen Fertiggerichten mit einer üblichen Haltbarkeitsdauer von etwa fünf Tagen. Das verringert die Abschreibungen des Handels und wirkt der Lebensmittelverschwendung durch vorzeitigen Verderb entgegen.

 

Micvac auf der Sial

Am Micvac Stand auf der Sial haben Fachbesucher die Gelegenheit, die innovative Micvac Methode live zu erleben und sich selbst von Frische, Qualität und Geschmack der ready Meals zu überzeugen. Für weitere Informationen stehen die Micvac Experten bereit: Micvac auf der Sial in Paris, Halle 7, Stand C309.

stats