Etimex
SGS entscheidet sich für CPET Menüschalen

07.08.2018 Meisterhafte Fertiggerichte von Starkoch Alfons Schuhbeck. „Eine wahre Herausforderung“ nennt es Heinz Seyr, Geschäftsführer der SGS. „Denn die Menüs werden jeden Tag im Cook´n´Chill-Verfahren frisch zubereitet. Dabei lassen wir uns jeden Tag vom Rezepturwissen und der großen Kochkunst von Alfons Schuhbeck inspirieren, der eng mit unserem Unternehmen verbunden ist“.

© Foto: Etimex

Das Cook´n´Chill-Verfahren, bei dem die Speisen auf herkömmliche Weise zubereitet, gegart und anschließend mittels Schnellkühlung innerhalb von 90 Minuten auf eine Temperatur von unter 4 °C gekühlt werden, ist besonders gut geeignet, um gesunde Lebensmittel herzustellen, bei denen Vitamine und Nährstoffe bestmöglich erhalten bleiben. Eine ganz entscheidende Rolle spielt die Verpackung. Hierzu Heinz Seyr: „Der Kunde wird immer anspruchsvoller. Eine optisch einwandfreie Primärverpackung mit einem modernen Design ist heutzutage ein Muss. Ein weiteres wichtiges Credo liegt bei uns in der Produktion. Die Schale muss optimal entstapelbar sein, perfekt auf den Beförderungssystemen laufen und die Siegelnaht hat zu 100 % geschlossen und peelfähig zu sein. Wir arbeiten jeden Tag daran, unseren Output zu erhöhen. Da darf die Menüschale keine Faxen machen“. Ein Anforderungsprofil, das Etimex keine Kopfschmerzen bereitet.

 

„Wir setzen standardmäßig eine A-B-Entstapelung ein, die den Schalenabstand exakt definiert. Somit ist gewährleistet, dass die Menüschalen während des Entstapelungsprozesses nicht verklemmen. Von der Idee, den Schalenabstand auf ein Minimum zu reduzieren, rücken wir ab, denn diese sieht vor, den Siegelrand und die Schale zu vergrößern. Und hierfür gibt es eine ganz simple Formel: Größere Schale = höheres Gewicht = höhere Kosten. Logistisch arbeiten wir mit einem global agierenden Spezialisten für Food-Logistic zusammen. Die SGS bestellt beispielsweise am Dienstag einen Abruf und erhält innerhalb von 48 Stunden die Ware. Natürlich ist dies eine Herausforderung. Wir müssen uns jedoch den Bedürfnissen des Marktes anpassen – und diese heißen Flexibilität, Kreativität, Schnelligkeit und optimale Qualität zu marktgerechten Preisen. Unsere stetig wachsende Präsenz am POS bestärkt uns darin, weitere Kunden wie die SGS für die Etimex zu gewinnen“, so Martin Rank, Leiter Vertrieb & Marketing bei Etimex.

 

Etimex Vitessa CPET Schalen sind temperaturbeständig von - 40 °C bis + 220 °C und werden für Fertiggerichte in der Kühlung, Tiefkühlung sowie pasteurisierte Gerichte eingesetzt. Die Zubereitung kann im konventionellen Ofen, Heißluftofen oder in der Mikrowelle erfolgen. Als einer der Produzenten von Menüschalen aus CPET, PP und PP Barriere werden am Produktionsstandort in Dietenheim neben Kunststoffschalen noch Tiefzieh-, Pharma- und flexible Folien im Dreischichtbetrieb hergestellt.

stats