Anuga Foodtec 2018
Mehr Geschmack und bessere Qualität mit Micvac

07.02.2018 Mivac setzt auf schonendes Kochen und Pasteurisation in der Verpackung mit Mikrowellentechnologie. Das Ergebnis sind frische, lange haltbare Gerichte, deren verschiedene Komponenten auch nach dem Erhitzen ihren guten Geschmack und ihre Konsistenz bewahren.

Mit der Micvac Methode produziert: Fertiggericht mit Hühnchen auf gleichbleibend hohem Qualitätsniveau, voller Geschmack und ohne Zusatzstoffe.
© Foto: Micvac AB
Mit der Micvac Methode produziert: Fertiggericht mit Hühnchen auf gleichbleibend hohem Qualitätsniveau, voller Geschmack und ohne Zusatzstoffe.
Micvac Schalen mit einer patentierten Bodenkonstruktion werden mit frischen, rohen Zutaten bestückt und mit einer speziellen Folie versiegelt, in die das patentierte Micvac Ventil eingelassen ist. Im Mikrowellentunnel wird das Gericht gekocht und pasteurisiert. Der Clou: Dabei wird eine natürliche und besonders schonende Konservierungsmethode vollzogen. Während der Pasteurisation entweichen Dampf und Sauerstoff durch das Ventil. Im Inneren der Schalen wird ein Vakuum erzeugt, das diese hermetisch verschließt. Eine Kühleinheit kühlt die Schalen schließlich schnell und effektiv herunter. Danach lassen sich die vakuumisierten Gerichte mehrere Wochen lang ohne Qualitätsverlust aufbewahren. Eigengeschmack der verschiedenen Menü-Bestandteile, Vitamine, Textur und Farbe bleiben dabei erhalten, sogar Nudeln und Reis bleiben bissfest.

Im Micvac Mikrowellentunnel, in dem das Kochen und Pasteurisieren stattfindet, werden die durchlaufenden Schalen während der Produktion kontinuierlich und gleichmäßig erwärmt. Durch seinen modularen Aufbau lässt sich der Tunnel dem Produktionsumfang genau anpassen und erlaubt Anwendern damit maximale Flexibilität. „Bereits mit nur einem Modul kann das Micvac Verfahren uneingeschränkt und auf höchstem Standard angewendet werden“, erklärt Christina Frohm Kramer, Regional Sales & Marketing Director.

Patentiertes Ventil, patentiertes Verfahren

Zum Verzehr werden die Gerichte in der verschlossenen Schale wenige Minuten in der Mikrowelle aufgewärmt. Der flexible Schalenboden bewirkt ein gleichmäßiges Erhitzen des Inhalts. Ist das Gericht verzehrfertig, öffnet sich das in die Oberfolie eingelassene Micvac Ventil, um den Dampf entweichen zulassen. Ein Pfeifton signalisiert, dass das Ready Meal zum Genuss bereit ist.


Micvac auf der Anuga Foodtec: Halle 10.1, Stand C061



stats