W.AG.
Mit einer neuen Geschäftsführung in die Zukunft

19.12.2018 Bertram Göb und Christof Hanschke bilden seit wenigen Tagen die neue Geschäftsführung des Kunststoffkoffer-Herstellers W.AG. Damit agiert der Branchenprimus nun mit einer Doppelspitze für das technische und kaufmännische Management.

Neue Doppelspitze: Der Spritzgieß-Experte Christof Hanschke (li.) und der Vertriebsprofi Bertram Göb (re.) bilden seit wenigen Tagen die neue Geschäftsführung des Kunststoffkoffer-Herstellers W.AG.
© Foto: W.AG.
Neue Doppelspitze: Der Spritzgieß-Experte Christof Hanschke (li.) und der Vertriebsprofi Bertram Göb (re.) bilden seit wenigen Tagen die neue Geschäftsführung des Kunststoffkoffer-Herstellers W.AG.
Bertram Göb gehört seit sieben Jahren zum Management von W.AG und war in seiner bisherigen Funktion als Vertriebsleiter bereits Mitglied der Geschäftsführung des Geisaer Unternehmens. Er gilt als Kenner der Kofferbranche und übernimmt mit sofortiger Wirkung die Regie über den gesamten kaufmännischen Bereich inklusive des nationalen und internationalen Vertriebs sowie des Marketings. Christof Hanschke bringt über 30 Jahre praktische Erfahrung auf dem Gebiet der Spritzgießtechnik mit und war als Geschäftsführer bereits in Unternehmen anderen Branchen erfolgreich. Er wird bei W.AG den Bereich Technik und Produktion inklusive des Werkzeugbaus und der Logistik verantworten.

Strategische Entscheidungen von größerer Tragweite werden die beiden neuen Geschäftsführer gemeinsam treffen. Dabei haben sie sich zum Ziel gesetzt, die Innovationsfähigkeit und Technologieführerschaft von W.AG weiter zu stärken und die Positionierung des Unternehmens als Premiumhersteller von Kunststoffkoffern und -boxen langfristig auszubauen.

W.AG gehört europaweit zu den Herstellern designorientierter und hochwertig verarbeiteter Koffer, Cases und Boxen aus Polypropylen. Im Zentrum der Unternehmensaktivitäten stehen die Entwicklung innovativer Kofferlösungen, die Ausweitung der Möglichkeiten der produkt- und kundenorientierten Individualisierung von Koffern und Cases sowie die Integration neuer Funktionen und Features. Die Grundlage dafür bilden systematische interne Innovationsprozesse sowie eine hohe Fertigungstiefe mit modernem Maschinenpark in den Bereichen Spritzguss, Schaumstoffbearbeitung sowie Druck und Ident.
stats