Wipak-Gruppe
Produktionsstraße in Finnland

01.02.2015

© Foto: Wipak
Die Wipak-Gruppe gibt Investitionen im zweistelligen Millionenbereich für die Anschaffung einer hochmodernen Produktionsstraße für Hochbarrierefolien an seinem finnischen Standort Nastola bekannt. Mit dieser neuen Anlage ist die Wipak-Gruppe in der Lage, ihren Kunden leistungsfähige Verpackungslösungen mit ideal kombinierbaren optischen, produktschützenden und umweltfreundlichen Eigenschaften anzubieten. 

Die Wipak-Gruppe gehört zum Wihuri-Konzern und hat sich seit ihrer Gründung vor über 40 Jahren zu einem der europaweit führenden Hersteller von Verpackungsmaterialien und –lösungen entwickelt. Die Investitionskosten für die neue Produktionsanlage in Höhe von fast 20 Millionen € sind ein wichtiger Meilenstein bei der stetigen technologischen Weiterentwicklung und Optimierung der Produkte und Dienstleistungen der Wipak-Gruppe.

Nach Inbetriebnahme der neuen Anlage werden die Wipak-Kunden im Lebensmittel-Bereich und im medizinischen Bereich von der hochmodernen Technologie profitieren. Mit effizienterer Produktion kann die Wipak-Gruppe ihre Position als führender Hersteller hochwertiger Barrierefolien weiter ausbauen. Zusätzlich führt die neue Technologie zu einem umweltfreundlicheren Produktionsprozess, wodurch Wipak trotz geringerem Materialeinsatzes funktionelle und sichere Verpackungsmaterialien herstellen kann.

„Diese neue Produktionsanlage ist ein wichtiger Bestandteil unseres kontinuierlichen Bestrebens, unseren Kunden attraktivere, nachhaltigere und kundenfreundlichere Verpackungslösungen zu bieten, auf deren Basis die Wipak-Gruppe konstant weiter wächst“, erläutert Matti Rovamaa, Vice President & General Manager der Wipak Group.

Die Wipak-Gruppe ist Spezialist für hochwertige Verpackungslösungen im Lebensmittelsektor und im medizinischen Bereich. Die Stärken von Wipak liegen dabei in der langjährigen Erfahrung in Forschung und Entwicklung. Hinzu kommt ein ausgedehntes Netz an Produktionsstätten sowie auf den regionalen Bedarf angepasste Dienstleistungen wie PackDesign, Solution Center und Anwendungsunterstützung, die das Unternehmen zu einem der führenden Anbieter von Lösungen für Hochbarrierefolien machen. Zusammen mit der US-amerikanischen Schwesterfirma Winpak gehört auch die Wipak-Gruppe zum Konzern Wihuri Packaging Oy mit insgesamt 21 Fertigungsstätten auf 3 Kontinenten sowie einem weltumspannenden Netz von Vertriebsbüros für Kunden in aller Welt.


www.wipak.com


BU: Folienproduktion bei Wipak Nastola, Finnland.

Foto: Wipak
stats