FNR
Biobasierte Verpackungen – die Alternativen zum Plastik

10.01.2019 Dass sich Verpackungen aus erdölbasierten Kunststoffen leichter ersetzen lassen, als vielleicht so mancher denkt, zeigt die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e. V. (FNR) auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin.

Granulat aus Polymilchsäure und Pellets aus Sisal- und Hanffasern
© Foto: FNR / Dörthe Hagenguth
Granulat aus Polymilchsäure und Pellets aus Sisal- und Hanffasern

Als Projektträger des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) präsentiert sie eine große Auswahl biobasierter Verpackungen, die aus verschiedenen nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden. Die Palette reicht vom Karton aus Grasfasern über Bio-PET-Flaschen oder Styroporersatz aus Maiskörnern bis hin zum Produktschutz aus Pilzmycel, das von selbst in die gewünschte Form wächst.

Einige dieser Lösungen finden sich schon im Laden um die Ecke, andere sind gerade in der Markteinführung. Allen gemein ist jedoch, dass die Rohstoffe in heimischer Land- und Forstwirtschaft erzeugt werden können und eine Alternative zum Erdöl darstellen.

 

FNR auf der Grünen Woche in der BMEL-Halle 23a

stats