European Pallet Association (EPAL) mit guter Bilanz

11.03.2015

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) verzeichnete 2014 mit 66,3 Millionen produzierten EPAL-Europaletten einen Produktionszuwachs von 3% gegenüber dem Vorjahr. Mit 22,4 Millionen reparierten EPAL-Europaletten ergab sich für 2014 ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr (2013: 22,3 Mio.).

2014 ist das erste komplette Kalenderjahr, in dem unter ausschließlicher EPAL-Lizenz Europaletten mit dem Einbrand „EPAL im Oval“ produziert wurden. Stichtag für die Produktion der One-Brand-Paletten war der 01. August 2013. Seit dem 01. Januar 2013 sichert das unabhängige und weltweit agierende Prüfinstitut Bureau Veritas die gleichbleibende Qualität der EPAL-Europaletten. Die hohen Qualitätsstandards und deren permanente Verfügbarkeit im offenen Palettenpool machen die EPAL-Europalette zum unverzichtbaren Ladungsträger.

Martin Leibrandt, CEO der EPAL: “Die gestiegene Produktion im Jahr 2014 macht deutlich, dass das Vertrauen in die EPAL-Europalette weiterhin ungebrochen ist und wir sind stolz auf die Steigerung, die das Ergebnis der intensiven Arbeit der EPAL-Nationalkomitees ist.“

Neben dem sehr guten Ergebnis in Europa, unter anderem auch in Ungarn und der Tschechischen Republik mit sehr guten Wachstumsraten, ist China mit einer Steigerungsrate von 50% innerhalb des letzten Jahres ein weiterer wichtiger Entwicklungsmarkt für die EPAL-Europalette geworden. Mit den gestiegenen Produktionen in Osteuropa und in Asien wird der weltweit größte offene Palettenpool für die Zukunft weiter ausgebaut.

Über EPAL

Die European Pallet Association e.V. (EPAL) wurde 1991 als Dachverband der lizenzierten Hersteller und Reparateure von EPAL/EUR-Paletten und –Gitterboxen gegründet. EPAL ist weltweit verantwortlich für die gleichbleibende Qualität der EPAL-Ladungsträger und setzt dabei auf eine unabhängige externe Qualitätsprüfung. Seit dem 1. August 2013 lässt die EPAL unter ausschließlicher Lizenz Europaletten mit dem Einbrand „EPAL im Oval“ auf vier Eckklötzen produzieren und reparieren. EPAL ist mit aktuell 14 Nationalkomitees, die sich der nationalen Umsetzung der EPAL-Ziele verpflichtet haben, in mehr als 30 Ländern vertreten. Als eingetragener Verein verfolgt die EPAL keine kommerziellen Interessen und orientiert sich bei allen Entscheidungen an den Interessen der Industrie-, Handels- und Logistikpartner.


www.epal.eu

BU: Die European Pallet Association e.V. (EPAL) verzeichnete 2014 mit 66,3 Millionen produzierten EPAL-Europaletten einen Produktionszuwachs von 3% gegenüber dem Vorjahr.

Logo: European Pallet Association e.V. (EPAL)
stats