Walther Faltsysteme
Mehrweglösung für Obst- und Gemüseboxen bei Aldi

19.09.2019 Zusammengeklappt sind die Obst- und Gemüsesteigen von Walther Faltsysteme 28 Millimeter hoch. Damit sind die Mehrweg-Transportlösungen die flachsten ihrer Art. Aldi Süd und Aldi Suisse nutzen die Boxen, um das Aufkommen von Einwegverpackungen zu reduzieren.

Aldi transportiert und lagert Obst und Gemüse aus ganz Europa in Klappboxen von Walther Faltsysteme – von der Ernte bis zum Verkauf.
© Foto: Walther Faltsysteme
Aldi transportiert und lagert Obst und Gemüse aus ganz Europa in Klappboxen von Walther Faltsysteme – von der Ernte bis zum Verkauf.
Frisch geerntete Produkte aus ganz Europa verbringen einen Großteil ihrer Lebensdauer in den Obst- und Gemüsesteigen – über den Transport bis zum Verkauf in der Filiale. Umverpackungen aus Einwegplastik sind dabei nicht notwendig, da die Mehrwegboxen aus lebensmittelechtem Material bestehen. So tragen die Obst- und Gemüsesteigen zur Nachhaltigkeit der Logistik bei Aldi bei.

Warum sind besonders flache Boxen besonders umweltfreundlich? Dank ihrer niedrigen Höhe lassen sich beim Leertransport 336 Obst- und Gemüsesteigen auf einem Stellplatz stapeln. Insgesamt passen bis zu 11.088 in einen Lkw. Der guten Volumenausnutzung ist es zu verdanken, dass weniger Fahrzeuge zur Rückführung der Boxen benötigt werden als bei vergleichbaren Produkten. Dadurch lassen sich Transportkosten und CO2-Emissionen reduzieren.

Auch hier die Gurken ohne Folie

Erhebliche Einsparungen werden mit den Obst- und Gemüsesteigen auch bei den Einwegverpackungen erzielt. Allein 2017 konnte Aldi Süd nach eigenen Angaben durch den Einsatz der Mehrweg-Transportlösungen auf 60 Millionen Pappkartons verzichten. In Zukunft möchte der Discounter das Aufkommen von Einwegverpackungen weiter reduzieren. Salatgurken etwa sollen ausschließlich unverpackt angeboten werden. Möglich wird das dank der Obst- und Gemüsesteigen, da sie aus lebensmittelechtem Material aus einem geschlossenen Kreislauf hergestellt werden.

Zu 100 Prozent recyclingfähig, werden die Boxen nach ihrem Lebenszyklus regranuliert und mit Additiven sowie neuem UV-Schutz aufbereitet. Aus dem Regranulat entstehen neuwertige Boxen mit Datamatrix-Barcode und einer patentierten Verriegelungslösung. „Unsere Obst- und Gemüsesteigen werden dem Nachhaltigkeitsanspruch von Aldi gerecht, da nach einer ohnehin schon langen Lebensdauer von bis zu zehn Jahren das komplette Material wiederverwertet wird. Dabei entsteht kein Qualitätsverlust, wie uns das Zertifikat der Europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA) bestätigt“, erklärt Thomas Heilen, Projektmanager bei Walther Faltsysteme.

stats