Ratioform
„Ganz andere Anforderungen an Verpackungen“

02.09.2020 Als Chief Digital Officer hat Elke Katz die Digitalisierung bei Ratioform vorangetrieben. Seit November hat die Wirtschaftsingenieurin als Vorsitzende der Geschäftsführung auch das Thema Nachhaltigkeit im Fokus.

Elke Katz, Vorsitzende der Geschäftsführung bei Ratioform.
© Foto: Ratioform
Elke Katz, Vorsitzende der Geschäftsführung bei Ratioform.

Das Unternehmen Ratioform, eigenen Angaben zufolge Deutschlands Markführer für Transportverpackungen, hat eine neue Führungsspitze: Elke Katz ist Vorsitzende der Geschäftsführung. Die Diplom-Wirtschaftsingenieurin treibt seit 2016 die Digitalisierung bei Ratioform maßgeblich voran und habe damit die Verpackungsspezialisten aus Pliening bei München zum Vorreiter in der Branche gemacht.

„Packlösungen bieten, die weit über die eigentliche Verpackung hinausgehen“

Bei ihrer Agenda seit November 2019 sieht Elke Katz den Einsatz digitaler Technologie und Arbeitsmethoden als Erfolgsfaktor, um den Wachstumskurs von Ratioform in Zeiten von Corona fortzusetzen und den Kunden sowie Nachhaltigkeit noch stärker in den Mittelpunkt zu rücken. Mit neuen digitalen Services will Ratioform in Zukunft ganzheitlich umwelt- und ressourcenschonende Packlösungen bieten, die weit über die eigentliche Verpackung hinausgehen, heißt es aus Pliening. Die neue Nachhaltigkeitsinitiative Ratioform Terra sei dabei erst der Anfang.

„Nachhaltigkeit und Digitalisierung sind die beiden entscheidenden Themen, die unsere Gesellschaft, Wirtschaft und auch die Verpackungsbranche in Zukunft weiter maßgeblich verändern“, sagt Katz. „Mit unserer digitalen Agenda haben wir bei Ratioform eine umfassende Grundlage für diese Herausforderung geschaffen. Heute setzen wir digitale Technologien nahezu über unsere gesamte Lieferkette ein. Viele Kunden sind digital mit Ratioform verknüpft und nutzen unsere individuellen Kunden-Webshops. Der Corona-Shutdown hat gezeigt, wie effizient und zuverlässig unsere Systeme funktionieren, auch als sich die Nachfrage nach Verpackung im März und April deutlich steigerte. Wir wollen unsere Position als Deutschlands Marktführer für Transportverpackungen weiter ausbauen. Dafür werden wir unsere Prozesse mit digitalen Technologien weiterhin konsequent auf unsere Kunden ausrichten – beispielsweise beim Thema umweltschonender Verpackung.“

Einen CDO gab es zuvor einfach nicht

Dass Ratioform bereits heute beim Thema Digitalisierung als Vorreiter in der Verpackungsbranche gelte, sei auch der Verdienst von Elke Katz. Seit 2016 ist die gebürtige Schweinfurterin Chief Digital Officer (CDO) im Unternehmen. Eine Position, die es zuvor bei Ratioform nicht gab. „Wenn Waren in Zukunft mit Lieferrobotern automatisiert gelagert und geliefert werden und Bestellwege elektronisch stärker verknüpft sind, stellt das ganz andere Anforderungen an Verpackungen und ein Handelsunternehmen“, sagt Katz. „Mit unserer digitalen Ausrichtung bieten wir Kunden heute und in Zukunft die passende Lösung dafür.“ Beim digitalen Umbau konnte sie unter anderem auf ihre Erfahrungen beim Fahrzeughersteller BMW zurückgreifen, wo sie das Thema digitale Kundenschnittstelle voranbrachte.

stats