Mondi
Investition in Sicherheit, Gesundheit und Umwelt

28.05.2018 Jedes Jahr verletzen sich weltweit laut der Internationalen Arbeitsorganisation rund 374 Millionen Menschen bei der Arbeit. Ein sicheres Arbeitsumfeld zu schaffen hat bei Mondi hohe Priorität. Darum investiert das Unternehmen in ein jährliches Event, an dem seine 26.000 Mitarbeiter die Arbeit ruhen lassen, um sich gemeinsam der Verbesserung von Gesundheit, Sicherheit und Umwelt in ihrem lokalen Umfeld zu widmen.

Mondi definiert für den „Making a Difference Day“ jedes Jahr globale Schwerpunktbereiche.
© Foto: Mondi
Mondi definiert für den „Making a Difference Day“ jedes Jahr globale Schwerpunktbereiche.

Derzeit finden in 30 Ländern Aktivitäten statt, die aufzeigen, wie Mondi-Mitarbeiter einen persönlichen Beitrag zur Verbesserung ihrer Sicherheit, Gesundheit und Umwelt leisten können. Am „Making a Difference Day 365“ lernen und üben Mitarbeiter und Vertragspartner an jedem Mondi-Standort neue Ansätze zu diesen wichtigen Themen. Auch Familienmitglieder und Studenten nehmen in einigen Standorten an den Aktivitäten teil.

Peter Oswald, CEO der Mondi Gruppe, dazu: „Wir sind erst zufrieden, wenn jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter sicher und gesund von der Arbeit nach Hause kommen – jeden Tag. Den Making a Difference Day 365 haben wir 2010 eingeführt um Sicherheit, Gesundheit und Umwelt in den Vordergrund unseres Denkens und Handelns zu stellen. Erst unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben diese Initiative durch ihre Begeisterung und ihr Engagement zu einem wahrhaft globalen Event werden lassen, das deutlich positiv auf die lokalen Gemeinschaften einwirkt, in denen wir leben und arbeiten. Diese zunehmende Dynamik zeigt, dass wir uns gegenseitig beflügeln können – und das auch tun – wenn wir zusammen an diesen komplexen Themenfeldern arbeiten.“

Mondi definiert für den „Making a Difference Day“ jedes Jahr globale Schwerpunktbereiche. 2018 sind dies beispielsweise Sicherheit-rund-um-die-Uhr, das sichere Arbeiten an laufenden und rotierenden Maschinen und die Verringerung unseres CO2-Fußabdrucks – bei der Arbeit und zu Hause. An jedem Mondi Standort finden derzeit lokal relevante Veranstaltungen zu diesen Themen statt.

Brian Darlington, Leiter Arbeitssicherheit und Gesundheit der Mondi Gruppe, dazu: „Es geht darum, die richtige Einstellung zu schaffen. Sicherheit muss zu einer Gewohnheit und zur Selbstverständlichkeit werden, bei der wir auf unsere eigene Sicherheit und auch auf die von anderen achten. Die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Vertragspartner ist unser höchstes Gut. Unser Motto ‚Sicher bei der Arbeit, sicher zu Hause – jede und jeder, jeden Tag.‘ bringt dies treffend zum Ausdruck.“


stats