Epple AG
Der Druckfarbenhersteller setzt auf Ausbildung

10.09.2020 Auszubildende bringen frische Farbe in jedes Unternehmen. Am 1. September 2020 starteten drei junge Menschen bei der Epple Druckfarben AG in Neusäß ins Berufsleben.

Am 1. September begannen 3 Auszubildende bei Epple ihre Lehrzeit, die hier mit 5 Kollegen aus dem zweiten und dritten Lehrjahr, der Personal- und Ausbildungsleiterin sowie dem Vorstandsvorsitzenden zu sehen sind. © Epple Druckfarben AG.
© Foto: Epple Druckfarben AG
Am 1. September begannen 3 Auszubildende bei Epple ihre Lehrzeit, die hier mit 5 Kollegen aus dem zweiten und dritten Lehrjahr, der Personal- und Ausbildungsleiterin sowie dem Vorstandsvorsitzenden zu sehen sind. © Epple Druckfarben AG.

Das Angebot an Ausbildungsberufen bei Epple entspricht der Vielfalt der unterschiedlichen Arbeitsprozesse bei der Druckfarbenproduktion: So starteten zwei Industriekaufleute und eine Fachkraft für Lagerlogistik ihre Lehrjahre bei Epple. Im zweiten und dritten Lehrjahr werden derzeit im Unternehmen eine Chemielaborantin, drei Industriekaufleute sowie eine Fachkraft für Lagerlogistik ausgebildet. Zusätzlich dazu bietet Epple  Ausbildungsstellen für Chemikanten, Kaufleute für Büromanagement und Medientechnologen Offset-Druck an.

Für einen optimalen Start ins Arbeitsleben war für die Jugendlichen einiges vorbereitet. Nach der Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden, die Personalleitung und die  Ausbildungsleiterin sowie einem gemeinsamen Frühstück galt es, sich untereinander und das Unternehmen Epple besser kennenzulernen. Dies gelang mit Gemeinschaftsaktivitäten wie einer Schnitzeljagd und einer Führung durch das gesamte Unternehmen. Die erfahrenen Auszubildenden aus dem zweiten und dritten Lehrjahr begleiteten dabei die Neuankömmlinge am Premierentag und gaben ihnen die ersten wichtigen Tipps für die dreijährige Ausbildungszeit. Birgit Fuhrmann, Ausbildungsleitung bei Epple: „Für mich ist es jedes Jahr eine Freude, die neuen Auszubildenden in Ihrem Berufsstart zu unterstützen und zu begleiten. Die Weiterentwicklung jedes einzelnen von Beginn an mitzuerleben liegt mir sehr am Herzen. Außerdem bringt die Zusammenarbeit mit jungen Kollegen viele frische Ideen und neue Impulse für den Arbeitsalltag und das gesamte Unternehmen.“

stats