Schobertechnologies
Vector Technologie für Etiketten

30.03.2016 Die Entwicklung und Produktion der ersten Schober Rollen-Rotationsschneidmaschine für die Herstellung von Inmould Labels geht auf das Jahr 1990 zurück. Zwischenzeitlich zählt die RSM IML weltweit zu den fortgeschrittenen und leistungsfähigen Maschinen für die Herstellung von Inmould Etiketten. Mit der RSM-Digi-Varicut hat Schobertechnologies eine neue Generation der Hybridantriebstechnologie, speziell für die Verarbeitung digital bedruckter flexibler Verpackungsmaterialien und Folien entwickelt.

Die neuartige Antriebstechnologie zeichnet sich dadurch aus, dass kontinuierliche und intermittierende Abläufe während des Schneidprozesses kombiniert werden. Dies erfolgt im insetting Verfahren, geschnitten im Register zum Druck. Auf diese Weise kann eine Vielzahl von Druckformaten mit einem Werkzeug abgedeckt werden.

Die modulare Ausführung der RSM-Digi-Varicut Druckformat ist ausgelegt für eine Bahnbreite von bis zu 850 mm und für eine Druckformatlänge von bis zu 1.220 mm. Die Grundausstattung der RSM-Digi-Varicut beinhaltet eine M-Stack Stapelauslage. Zur Nachrüstung oder Optional kann ein S-Stack und eine einstellbare Spreizstation für verschachtelte Produkte angeboten werden. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einen automatisierten Hochgeschwindigkeitsroboter für das Stapeln und Zählen anzubauen, bei welchem extreme Beschleunigungen gepaart mit einer präzisen Ablageposition bei Produktionsgeschwindigkeiten von bis zu 50 m/min. erzielt werden.

Die automatisierte Auslage ist so gebaut, dass verschiedene Produkte mit dem gleichen Druckbild gestapelt werden können, egal ob es sich um eine Verschachtelung der Druckbilder oder um eine Kombination von sehr großen bis sehr kleinen Produkten handelt. Ein Prüfungssystem mit Ausschleusvorrichtung für Makulatur ist ebenfalls verfügbar.

Die RSM-Digi-Varicut ist aufgrund ihrer besonderen Eigenschaften die Antwort auf die steigenden Marktanforderungen und zukünftigen Herausforderungen des Digitaldrucks. Extrem kurze Rüstzeiten mit minimaler Abfallquote, kostengünstige Schneidtechnologie mit erhöhter Laufleistung durch den Einsatz von einer genauen Verschleißkompensation der Schneide seien weitere Vorteile dieser Verarbeitungstechnologie.

www.schobertechnologies.de


BU: Mit der RSM-Digi-Varicut können können Materialien mit Bahnbreiten bis zu 850 mm und Druckformatlängen bis zu 1.220 mm verarbeitet werden.

Bild: Schobertechnologies
stats