Fachpack 2018
Marbach: Startschuss für neue Entwicklungen

19.07.2018 Der Heilbronner Stanzformenhersteller Marbach steht in den Startlöchern für die Fachpack 2018. Auf seinem Messestand wird Marbach seine neusten Erfindungen präsentieren.

Marbach wird auf der Fachpack seine neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Wellpappe, Kartonage, Technik und Etiketten präsentieren.
© Foto: Marbach
Marbach wird auf der Fachpack seine neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Wellpappe, Kartonage, Technik und Etiketten präsentieren.

Darüber hinaus hat Marbach einen Stand bei der Sonderausstellung „Verpackung in der Medizintechnik und Pharmazie“ in Halle 3A und wird dort seine Produkte speziell für Pharmahersteller vorstellen.

Marbach wird auf der Fachpack seine neuesten Entwicklungen aus den Bereichen Wellpappe, Kartonage, Technik und Etiketten präsentieren. Aber auch Materialien für Verpackungshersteller hat Marbach im Gepäck. Ebenso wie Informationen über sein neues Schulungszentrum, das erst kürzlich eröffnet wurde.

Marbach-Vertriebsleiter Silvio Gruber: „Die Performance unserer Kunden hat für uns allerhöchste Priorität. Deshalb haben wir auf der Fachpack wieder einen bunten Strauß an Innovationen dabei, die maximale Performance bei unseren Kunden sorgen.“

 

Digitaler Zonenausgleich

Der DZL Foil wurde zur Egalisierung von Maschinenunebenheiten auf großformatigen Stanzmaschinen – wie sie in der Wellpappe eingesetzt werden – entwickelt. Der Effekt des Zonenausgleichs von Marbach: Es muss nicht bei jedem einzelnen Auftrag eine Zonenzurichtung durchgeführt werden, sondern ein einmal durchgeführter DZL Foil hält für Monate.

Die Masterstrip Plate glättet nicht nur den zu stanzenden Kartonbogen, sondern sorgt auch für Abfallfreiheit der Zuschnitte. © Foto: Marbach
Die Masterstrip Plate glättet nicht nur den zu stanzenden Kartonbogen, sondern sorgt auch für Abfallfreiheit der Zuschnitte.
 

Ausbrechwerkzeug Masterstrip Plate

Beim Ausbrechen von Abfall in der Stanzmaschine kommt es auf einen reibungslosen Produktionsprozess an. Die Masterstrip Plate glättet nicht nur den zu stanzenden Kartonbogen, sondern sorgt auch für Abfallfreiheit der Zuschnitte. Sie sichert einen stabilen Produktionsprozess und bringt damit hohe Performance bei der Herstellung einer Verpackung.

Nutzentrennwerkzeug Marbablanker

Um nach dem Stanzen und dem Ausbrechen die einzelnen Zuschnitte aus dem Kartonbogen herauszutrennen, benötigt man ein Nutzentrennwerkzeug. Dieses soll die einzelnen Zuschnitte schnell und vor allem vollständig voneinander trennen und abstapeln. Mit der Marbach-Nutzentrenntechnologie Marbablanker erhält der Kunde ein individuell auf seine Bedürfnisse abgestimmtes Werkzeug, mit dem der Nutzentrennprozess reibungslos abläuft.

 

Veredelung

Der Trend zur Veredelung von Verpackungen nimmt immer mehr zu. Für verkaufsstarke Verpackungen am Point of Sale liefert Marbach die passenden Veredelungstechniken. Neben Pure Edge für reine Sichtkanten bei Wellpappeverpackungen zählen hierzu 2D und 3D-Prägungen in verschiedenen Ausführungen sowie die Heißfolienprägetechnologien Marbafoil und Thinplate. Aber auch die Gegenritztechnologie für schöne Aufreißmechanismen sorgt für makellose Verpackungen. Der neue von Marbach entwickelte höhenverstellbare Gegendruckblock wird eingesetzt, um dem Anwender die optimale Einrichtung des Werkzeuges zu erleichtern und ihm Zeit beim Einrichten zu sparen.

Silvio Gruber weiter: „In diesem Jahr können wir unsere Kunden nicht nur auf unserem Hauptstand begrüßen, sondern wir sind zusätzlich bei der Sonderausstellung zu den Themen Medizin und Pharma vertreten. Auf diesem Infostand werden wir unsere Kunden vor allem über die Themen Hygiene und Blindenschriftprägen informieren. Das Thema Hygiene sehen wir als ein Thema der Zukunft. Einige unserer Kunden aus dem Medizinbereich sind hier schon sehr gut aufgestellt und setzen bereits auf unsere speziellen Hygienestanzformen. Medizinprodukte wie Pflaster oder Verbandsstoffe werden mit Werkzeugen gestanzt, bei denen besonders großen Wert auf Hygiene gelegt wird. Für alle Kunden, für die dieses Thema wichtig ist, haben wir ein Paket geschnürt, bei dem wir für jede Anforderung die passende Lösung bieten. Der Kunde kann individuell entscheiden, ob er das komplette Hygienepaket einsetzen möchte oder nur Komponenten daraus. Das umfasst Punkte wie die Sicherung von Werkzeugkomponenten, den Einsatz spezieller Materialien oder zusätzlicher Reinigungsroutinen im Fertigungsprozess. Und optional eine Desinfektion des Werkzeugpaktes vor der Auslieferung an den Kunden.“


Marbach auf der Fachpack: Halle 7, Stand 612

stats