Wink Stanzwerkzeuge
Wolfgang Gross verstärkt das Team

20.07.2020 Die Wink Stanzwerkzeuge GmbH & Co. KG aus Neuenhaus will im Verpackungsmarkt weiter wachsen. Seit dem 1. Juli verantwortet Wolfgang Gross die strategische Ausrichtung und das weitere Wachstum in der Produktsparte „Flachstanzen“.

Wolfganz Gross ist neuer Head of Business Development Flatbed Tooling bei Wink.
© Foto: Wink
Wolfganz Gross ist neuer Head of Business Development Flatbed Tooling bei Wink.

Wolfgang Gross hat sich in der Verpackungsindustrie einen Namen gemacht. Seit mehr als dreißig Jahren ist er in der Branche tätig und hat dort in führenden Unternehmen langjährig Management-Positionen bekleidet. Seine Expertise erstreckt sich auf alle Bereiche der Stanztechnik sowie die vor- und nachgelagerten Prozesse.

In seiner neuen Funktion als „Head of Business Development Flatbed Tooling“ der Wink-Gruppe berichtet er direkt an die Geschäftsleitung und wird sich vorrangig um die strategische Ausrichtung im Bereich „Flachstanzen“ kümmern.

Wink ist Anbieter von Stanzwerkzeugen für die grafische Industrie und liefert hochwertige Stanzbleche, Zylinder und Bandstahlschnitte für Etikettenhersteller und andere Druckereien. Im August 2019 hat Wink die Jeurink-Gruppe mit Standorten in Veldhausen (Bandstahlschnitte Jeurink) und München (Imapack Stanzformen) übernommen. Damit schließt sich gewissermaßen ein Kreis (Wink entstand 1989 aus dem Familienunternehmen Jeurink), und Wink setzt auch mit Stanzformen für die Verpackungs- und Faltschachtelindustrie auf Wachstum.

„Wir sehen großes Potenzial im Markt für Flachstanzen und freuen uns sehr, dass wir mit Wolfgang Gross einen so erfahrenen Experten für uns gewinnen konnten, der auch als Persönlichkeit hervorragend ins Team passt“, sagt Alan de Natris, Geschäftsleiter der Wink Stanzwerkzeuge GmbH & Co. KG.

Auch Wolfgang Gross freut sich auf seine neuen Aufgaben: „Die Wink-Standorte in Veldhausen und München sind bereits jetzt hervorragend aufgestellt und liefern hochwertige Stanzformen. Gemeinsam mit meinen Kollegen in Produktion und Vertrieb möchte ich gern dazu beitragen, die Prozesse weiter zu optimieren und den Wachstumskurs fortzusetzen.“

stats