Marbach
Neues Joint Venture in China

17.05.2018 Der Heilbronner Stanzformenbauer Marbach hat Ende 2017 mit dem chinesischen Hersteller von Maschinen und Anlagen für die Verpackungsindustrie Masterwork, kurz MK, einen Joint Venture Vertrag unterzeichnet.

Mitarbeitertraining
© Foto: Marbach
Mitarbeitertraining

Nachdem alle Formalitäten im Frühjahr 2018 erledigt wurden, laufen aktuell die Vorbereitungen für den neuen Marbach-Standort mit Fertigung in China auf Hochtouren. Die Produktion im Werk in Tianjin soll noch im Sommer 2018 anlaufen.

Dominic Fischer, stellvertretender Leiter des Projekts China: „Im Moment sind wir in der heißen Phase. Es gibt einen sehr regen Austausch zwischen Masterwork und Marbach. Unser Joint Venture wird in einem großen neuen Gebäudekomplex von MK untergebracht sein. Wir haben dort eine Fläche von ca. 1.600 m² zur Verfügung. Davon alleine 1.400 m² für unsere neue Fertigung. Das Gebäude ist soweit fertiggestellt und der Marbach-Bereich wird entsprechend unserer Anforderungen an eine moderne und effiziente Stanzformenproduktion gestaltet.“

Die Fertigungsmaschinen und benötigten Materialien werden Ende Juni in Tianjin ankommen, anschließend findet sofort die Aufstellung statt, sodass Marbach wie im Zeitplan vorgesehen im Sommer mit der Produktion beginnen kann.

Fischer weiter: „Wir haben natürlich Expats in China, die zum Produktionsstart und in der ersten Zeit danach vor Ort sein und unterstützen werden. Die lokalen Mitarbeiter werden bereits im Vorfeld in Heilbronn und in unserer Niederlassung in Malaysia geschult. Hier konnten wir von unseren Erfahrungen aus der Gründung unserer Niederlassungen in den USA und in Malaysia profitieren. Darüber hinaus finden regelmäßige Besuche des Projektteams statt, so dass wir das Projekt China sehr eng begleiten, um einen reibungslosen Start sicherzustellen.“

Neben dem neuen Standort in China hat Marbach zahlreiche Niederlassungen rund um den Globus und plant, seine Internationalisierung in den nächsten Jahren noch weiter auszubauen.

stats