Link Label
Servogesteuerte Flachstanze

12.01.2015

© Foto: Grafische Systeme GmbH
Link Label hat eine außergewöhnliche Flachstanzmaschine für Etiketten neu auf den Markt gebracht. Die digi L 320 ist komplett servogesteuert. Vorzugseinheit und damit die Bahnspannung werden elektronisch geregelt. Alleinstellungsmerkmal ist jedoch die Servosteuerung auch von Hub und Stanzandruck. Diese sorgt für eine präzise Ausführung mit einem gleichbleibenden Ergebnis über die gesamte Auftragsdauer. Die Einstellungen erfolgen einfach und schnell über einen HMI-Bildschirm und können für Wiederholungsaufträge gespeichert werden.

Als optionale Ausstattung steht eine Laminiereinheit zur Verfügung. Perfekt für die Nachbearbeitung und Veredelung digitaler Drucke ist die Kombination von Flachstanzwerk und Heißfolienprägewerk in einer Maschine. Auch das Heißfolienprägewerk verfügt über eine individuelle Servosteuerung, mit der sich Hub und eine von der Maschinengeschwindigkeit unabhängige Klischeeverweildauer auf dem Material einstellen lassen.

Weitere Druckeinheiten, z. B. Siebdruck, können inline ergänzt werden. Die Bahnführung zur Aufrollung erfolgt über eine Schlaufe. Standard sind zwei pneumatische Wickeldorne; es stehen aber auch andere Wickler, z.B. mit zwei zusätzlichen Spindeln für halbautomatischen Rollenwechsel, zur Verfügung. Auch ein mobiler Querschneider kann über Schlaufe angebunden werden.

Die digi L 320 hat ein maximales Stanzformat von 310 x 310 mm und wird individuell für die vom Anwender gewünschte Werkzeughöhe konzipiert. Grafische Systeme GmbH freut sich über die Möglichkeit, eine Vorführmaschine im Show Room demonstrieren zu können. 



www.grafische-systeme.com

BU: Link Label hat eine außergewöhnliche Flachstanzmaschine für Etiketten neu auf den Markt gebracht. Die digi L 320 ist komplett servogesteuert.

Foto: Grafische Systeme GmbH
stats